By

JPGs aus der Fuji X100S

DSCF1045

Im Moment bin ich noch dabei, die Möglichkeiten und Grenzen der Fuji X100S auszutesten und zeige euch heute ein paar Bilder, die die Kamera so als JPG ausgespuckt hat. Kein bisschen Bearbeitung, ooc,  und schöne Ergebnisse.

9 Antworten zu JPGs aus der Fuji X100S

  1. oli (@apographon) schreibt:

    Dazu braucht man auch kein neues Spielzeug – ich mach auch wieder mit meiner dicken DSLR immer mehr OoC, gerne im SW Modus mit viiiieeeel Kontrast und so… ;-)
    Weil der Workflow schneller ist, das Ergebnis nicht wesentlich schlechter als die LR Entwicklung und man einfach gleich richtig arbeiten muss.

    • lichtbildwerkerin schreibt:

      Ich mag die monochromen Bilder meiner D700 irgendwie nicht so, meist habe ich dann doch die RAWs bearbeitet und die JPGs gelöscht. Die aus der Fuji hingegen, finde ich richtig toll. Und sie ist so viel leichter als die die D700 ;-) LG, Conny

  2. Sehr schöne Ergebnisse. :-) . Detail- und facettenreich.

  3. Blendenwerk schreibt:

    Also die Kleine kann ja echt was! Tolle Aufnahmen!

  4. Michael schreibt:

    gelungene Serie, die Kamera ist in der Klasse z.Zt. die Nr. 1 – gute Wahl..

  5. paleica schreibt:

    ich würde mal sagen, makro, feuer und gegenlicht können sich auf jeden fall mehr als sehen lassen, wow!

  6. Luiza schreibt:

    Oh ja, wirklich tolle Ergebnisse. Die Augen sind mal wieder wahnsinnig toll geworden. Du hast es drauf:-)
    Guten Start♥

  7. Gilles Grethen schreibt:

    Die Fuji würde mir auch gefallen. Klein, leicht, stark. Das Portrait (Doppelbelichtung?) gefällt mir super gut. Wie man an dem Foto mit der Bank sieht ist das Flare der Linse zwar heftig, ich meine aber dass man gerade diese Eigenschaft zu seinem Vorteil nutzen kann um ganz besondere Bilder zu schiessen. Ich denke da auch an schwarz weiss. Das Feuerfoto wirkt sehr dreidimensional. Das Spiel mit der Tiefenschärfe kommt auch nicht zu kurz. Wenn man dann noch mit der Festbrennweite klar kommt sollte es eine Liebesbeziehung werden.
    LG, Gilles

    • lichtbildwerkerin schreibt:

      Das Portrait habe ich durch ein Fenster fotografiert, daher der Look einer Doppelbelichtung :-). Ich sehe es auch so, dass sie heftige Flares ‘kann’, denn ich mag damit dern spielen, aber es wird sicher auch Momente geben, wo das extrem stört. Ich habe mir eine Geli zur Fuji gekauft, aber damit wird sie dann gleich sperriger, so dass die meist doch zu Hause bleibt :-). LG, Conny

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar, auch wenn ich es aus Zeitgründen manchmal nicht schaffe, jeden zu beantworten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 266 Followern an

%d Bloggern gefällt das: