By

CENTER

CENTER I

 

CENTER – Zentrum. Hier sind sich vermutlich alle Hamburger einig: Das Zentrum ist die Alster. Sie prägt das Stadtbild, nicht nur Aussen- und Binnenalster, sondern auch die vielen Fleete und Kanäle, denen wir auch die vielen Brücken verdanken. Wie in “BRIDGES” schon erwähnt, hat nur New York mehr Brücken aufzuweisen als Hamburg. Für Touristen muss das sehr attraktiv sein, für uns (ich bin gebürtige Hamburgerin) ist das so normal, dass man das Besondere erst wieder entdecken muss. Ein Grund, warum ich bei Pabuca mitmache: Ich entdecke meine Stadt ganz neu :-).

 

CENTER II

 

CENTER III

 

 

Mein Beitrag zu Pabuca´s Wochenthema “CENTER”.

Bildschirmfoto 2014-02-10 um 20.57.14

 

By

UNDER CONSTRUCTION

under construction I

“Have a look into the future” steht auf dem Fernglas, welches mittlerweile Spinnenweben angesetzt hat. ;-)

 

under construction II

Musik kann man derzeit nur aus den Lautsprechern des Info-Würfels hören.

 

under construction III

 

Flora und Fauna ist das alles schnurz, die haben ihr eigenes Tempo.

 

UNDER CONSTRUCTION. Warum bloß fällt mir dazu in Hamburg die Elbphilharmonie ein? ;-)

 

Mein Beitrag zum aktuellen Wochenthema bei Pabuca.

Bildschirmfoto 2014-02-10 um 20.57.14

By

OLD AND YOUNG

DSC_7386

BUILDINGS

 

DSC_2163

HUMANS

 

DSC_3602VEGETATION

 

“FACING THE SOUL OF YOUR CITY” lautet der Untertitel von Pabuca, deren Wochenthema OLD AND YOUNG aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet werden kann. Für Hamburg habe ich mich für drei Bilder aus drei Bereichen entschieden. Gebäude, Menschen und die Vegetation, ohne die drei wäre eine Stadt wohl auch nicht lebenswert ;-).

 

Bildschirmfoto 2014-02-10 um 20.57.14

 

By

SPEED

PREPARE FOR LANDING

1 PREPARE FOR LANDING

Zu SPEED in Hamburg fielen mir doch tatsächlich nur Negativ-Beispiele ein ;-). Aber wenn man sich etwas abseits des normalen Verkehrs bewegt, geht dann doch was.

  • Bild 1 Ein iPhone-Schnappschuss, aufgenommen in der City-Nord.
  • Bild 2: Dafür habe ich meinen Hals riskiert ;-), daher zeige ich dieses Archiv-Bild doch gern noch einmal
  • Bild 3: Ein typisches Motiv, nachts, in der Hafen-City

 

NO RISK NO FUN?

2 NO RISK NO FUN?

NO NEED FOR SPEED3 NO NEED FOR SPEED


Mein Beitrag zu Pabuca´s Wochenthema “SPEED”.

Bildschirmfoto 2014-02-10 um 20.57.14

By

WEEKEND IN HAMBURG

BIKER´S World

Weekend in Hamburg. Unzählige Möglichkeiten der Freizeit-Gestaltung. Daher diesmal drei Dinge, die ich gern am Wochenende mache :-), allesamt mit dem Motorrad abgegrast:

1 BIKER’S WORLD  - Frei nach Wolf Maahn: Irgendwo in Hamburg

2 SMALLTALK – Zollenspieker Fähranleger, Biker- und Oldtimer-Treff

3 TAKE A REST – Vom Dockland aus fotografiert

SMALLTALKTAKE A REST

 

Mein Beitrag zu Pabuca’s WEEKEND.

 

 

By

REFLECTIONS

metal and blue - City Nord

 

Reflexionen  können optisch reizvoll sein, wie auf dem oberen und unteren Bild oder neue Bilder schaffen, wie auf der Spiegelung in der Glas-Fassade des Sumatrakontors, die einen Teil der Hafencity zeigt. Durch die Schrägstellung der Scheiben ergibt sich hier ein Überblick, den ich von meinem Standort aus nicht gehabt hätte. Die Farbkontraste, die sich durch Reflexionen oft ergeben, erhöhen den Reiz zusätzlich, das Bild in der Spiegelung und nicht in direkt aufzunehmen. Reflexionen finden sich fast überall und sind natürlich nicht typisch für eine Stadt. Die Auswahl fiel daher auf Gebäude bzw. Areale, die Hamburg charakterisieren. Oben die City-Nord, dann die Hafencity und schließlich die Speicherstadt, die ihren besonderer Charme vor allem am Abend ausspielt.

EDIT 14. 5. 14: Im zweiten Bild sieht man nicht mich, das wäre perspektivisch unmöglich. Außerdem geht aus meinem Text nicht klar hervor, dass ich hier nicht nur Spiegelungen zeige, sondern auch Reflexionen auf Metall und am Boden, sorry. Als Reflexion bezeichnet man lt. Wiki “das Zurückwerfen von Wellen bzw. Strahlen.” Auch weißer Stoff reflektiert das Licht……..

 

reflection in sumatrakontor

 

reflections on the floor, Speicherstadt

 

Mein Betrag für PABUCA´S Wochenthema REFLECTIONS.

Bildschirmfoto 2014-02-10 um 20.57.14

By

HOMES

HOMES I

 

Homes

Privatsphäre

Rückzug

Schutz

Gemütlichkeit

Freiheit

Treffpunkt

Sicherheit

Normalität?

Grundrecht.

 

HOMES II

 

HOMES III

 

HAMBURG FOR PABUCA  zum Wochenthema HOMES.

 

Bildschirmfoto 2014-02-10 um 20.57.14

 

 

By

HAMBURG FOR PABUCA – LINES

smokers

 

Linien sind ein Eyecatcher, nicht nur für Fotografen. Wo es wichtig ist, dass Menschen auch im Notfall schnell reagieren, wird mit Linien gearbeitet. Man denke an die leitenden Linien zu Fluchtausgängen, Absperrlinien etc. Linien sind so markant, dass wir sie auch erkennen, wo sich alles andere aufzulösen beginnt. Selbst in der stärksten Unschärfe erkennen wir Linien.

 

squares

 

crossed lines

 

Mein Beitrag zu PABUCA´s LINES.

 

Bildschirmfoto 2014-02-10 um 20.57.14

 

 

By

HAMBURG FOR PABUCA – NO FUN

NO FUN I

 

Was fällt mir ein zum Thema “no fun” in Hamburg? Da gäbe es so einiges, womit ich viele viele Blogposts füllen könnte. Sei es die zunehmende Vermüllung der Stadt, u. a. weil die Mülleimer einfach eingespart wurden. Gentrifizierung, die Menschen aus ihren Bezirken drängt, um mit teuren Mieten den Reibach zu machen. Der Zustand der Straßen, der z. T. wirklich kriminell ist. Kindertagesstätten, die in Räumlichkeiten gequetscht werden, für die es vor 20 Jahren niemals eine Genehmigung gegeben hätte. Der rasante Anstieg von Menschen ohne Wohnung, der im Stadtbereich immer sichtbarer wird. Das zu teure und nur im Zentrum komfortabel zu nennende öffentliche Verkehrsystem. Das Verschwinden kleiner Traditionsgeschäfte zugunsten der großen Ketten. Öffentliche Plätze, die kahl und unattraktiv ungenutzt bleiben und und und…….

Ich habe die drei Aspekte mit Bildern dokumentiert, die mir zu “no fun” als erstes einfielen. Absolut nicht funny sind die unzähligen Verbotsschilder, die sich an Kinder richten und die selbst in reinen Wohngebieten, die ursprünglich familienfreundlich konzipiert waren, zu finden sind. Nazi-Parolen, Hakenkreuze und antisemitisches Geschmiere sind kein Spaß! Und last but not least der rasant zunehmende Abriss von alten Häusern.

 

NO FUN II

 

NO FUN III

 

 

 

Mein Beitrag zu Pabuca´s NO FUN.

Bildschirmfoto 2014-02-10 um 20.57.14

By

PABUCA – LOST

Lost Place

 

Mit vielen, bei Fotografen so begehrten “Lost Places” kann Hamburg nicht dienen. Zu kostbar sind die Flächen hier, als dass sie lange brach liegen. Es wird abgerissen und neu gebaut. Dennoch gibt es sie, diese Orte, die ihre ursprüngliche Bedeutung verloren haben und als kleine Oasen für Obdachlose, Sprayer und Fotografen eine neue bekommen und die sich die Natur Stück für Stück zurück erobert.

Auch gibt es Plätze in Hamburg, die zu bestimmten Zeiten ihre Bedeutung verlieren und an denen man sich dann ganz “lost” fühlt. In der Hafencity sitzen tagsüber viele Sonnenanbeter und schauen bei einem Kaffee auf die Elbe. Manchmal ist hier kaum ein Platz zu bekommen. Samstag-Abends ist es hier sehr einsam.

Und schließlich gibt es Orte, die noch keine Bedeutung zu verlieren haben, wie der neue Bahnhof in der Hafencity, dessen Ausgang noch ins Nichts führt und und an denen ich mich ganz verloren fühlen würde, wenn ich nicht Leere und Linien mögen würde ;-).

 

LOST IN THE EVENING

 

NOT IN USE_

Mein Beitrag zu Pabuca – Lost.

Bildschirmfoto 2014-02-10 um 20.57.14

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 207 Followern an