Interview mit Steve McCurry auf FotoTV

„Zurückblickend auf die letzten 20 oder 30 Jahre, kann ich mir nichts besseres vorstellen, meine Zeit damit zu verbringen, zu reisen, und diesen Planeten zu erkunden. Er ist so vielfältig und so reich.“ (Steve McCurry im Interview auf FotoTV) Steve McCurry´s Foto des afghanischen Mädchens mit den wunderschönen grünen Augen ist wohl jedem bekannt. Steve McCurry ist ein amerikanischer Fotojournalist und Magnum-Fotograf. FotoTV zeigt ein knapp 20-minütiges Interview mit dem Fotografen, in dem er über den Beginn seiner Karriere berichtet,Weiterlesen

Buchempfehlung „Kreative Belichtung“

Erwähnte ich schon, dass ich Bücher sehr mag? Meine Abteilung „Bücher über das Fotografieren an sich“ wächst ebenso beständig, wie meine kleine Sammlung Bildbände toller Fotografen. Nun habe ich letzte Woche ein Buch entdeckt, von welchem ich bis dato noch gar nichts gehört oder gelesen hatte: „Kreative Belichtung. Fortgeschrittene Techniken für originelle Fotografien“ von David Nightingale ist momentan mein Lieblingsbuch. Wie der Titel schon vermuten lässt, richtet sich das Buch nicht an Anfänger, sondern an Fotografen, die mit der TechnikWeiterlesen

Ich mach mit, du auch?

Blogtimes veranstaltet einen Wettbewerb zum Thema Schwarzweiß. Da mach ich mit und zwar mit folgendem Foto, welches in der Hamburger Speicherstadt entstand: Das Bild wurde zur blauen Stunde von der Poggenmühlenbrücke aus aufgenommen. Entwickelt mit Lightroom 3 und Silver Effex Pro 2, wurde nur eine kleine Korrektur mit Photoshop vorgenommen: Die Kräne an der Elbphilharmonie habe ich weggestempelt, da sie mich störten und für die Bildwirkung von keiner Relevanz waren. Natürlich sah das Bild in Farbe auch gut aus, aberWeiterlesen

Jessica Backhaus im Artist Talk

Die Galerie Morat in Hamburg stellt zur Zeit einige Bilder von Jessica Backhaus aus. Am vergangenen Freitag, kurz vor der Vernissage, stellte sich die Künstlerin in einem Artist Talk einem kleinen Publikum vor, ich war auch dabei und ich bin froh darum. Ich kannte Jessica Backhaus´ Fotos bisher nur aus dem Internet und habe mich bei einigen Werken gefragt, warum sie das auf diese Weise oder warum sie es überhaupt fotografiert hat.  Das war z. B. ein angebissener Apfel, der irgendwo rumlag, einWeiterlesen

Blowballs

Eigentlich bin ich kein Fan von Blumen-Makros, aber durch die Pusteblumen-Bilder auf Janas Blog bekam ich vor einigen Tag Lust, selbst solche Bilder zu machen. Leider war weit und breit keine einzige Pusteblume noch in dem Zustand, wie man sich das für ein Makro so vorstellt. Heute hatte ich Glück und fand eine Kleine in meinem Garten und bin nach dem Makro-Shooting um einige Erfahrungen mit meinem bisher kaum genutzten 105er Nikkor reicher. Ich habe übrigens nicht im Garten fotografiert,Weiterlesen

Selbst gebastelt: Fotofilm über Hongkongs Märkte

Puh! Fertig. Die Idee dazu hatte ich schon lange, heute habe ich es gewagt und habe meinen ersten Fotofilm erstellt. Mit Lightroom 3 war das eigentlich nicht schwer. Zum Inhalt: Knapp zwei Jahre habe ich in Hongkong gelebt. An den Anblick, wie gerade die „Ware Tier“ hier auf den Märkten präsentiert wird, habe ich mich nie gewöhnt. Fast noch weniger an die Gerüche, die man leider (oder zum Glück) nicht über einen Fotofilm transportieren kann. Es ist laut auf denWeiterlesen

Tabubrüche, Glamour und Dreck – Marilyn Minter

Es ist die erste Einzelausstellung der Werke der Amerikanerin Marilyn Minter in Deutschland und sie findet in Hamburg statt. Die Phönix-Hallen in Harburg sind der ideale Ort für diese Bilder, die teilweise weit über zwei Meter hoch sind, weil Besucher hier den Platz finden, sie aus einer angemessenen Entfernung zu betrachten. Marilyn Minter ist Malerin, Foto- und Videokünstlerin. Die Ausstellung zeigt Arbeiten aus zwei Schaffensperioden: Zum einen die jüngeren Werke, etwa ab 1990, eine Mischung aus Foto- und Malereiarbeiten,  undWeiterlesen

Faster than the World – Timelapse Video

Ich mag Timelapse Videos. Wenn Hamburg darin eine Rolle spielt, mag ich sie umso mehr. Und dieses von Benni Meier, einem Absolventen der Hamburger Technischen Kunstschule, mag ich ganz besonders, weil es Musik und Bilder brilliant vereint. Ganz toll sind die Aufnahmen vom Hamburger Dom und dem Highflyer an den Hamburger Deichtorhallen gegen Ende. So, in der Geschwindigkeit,  sieht man, welcher Dynamik man sich da aussetzen würde….. Enjoy!Weiterlesen

Paul Schneggenburger: Der Liebenden Schlaf

In der aktuellen Photonews bin ich auf ein interessantes Projekt gestoßen: Stellt euch vor, ihr liegt mit eurem Liebsten bzw. eurer Liebsten in einem großen schwarzbezogenem Bett. Der Raum wird sanft durch Kerzenlicht erleuchtet und vor euch liegt eine ganze Nacht. Allerdings ist das Bett in dem ihr liegt, nicht das eure und am Ende des Bettes steht eine Kamera, die die ganze Nacht auf euch gerichtet ist. Merkwürdige Vorstellung oder? Genau auf die Weise entstehen die interessanten und schonWeiterlesen

„Unscharf“ in der Hamburger Kunsthalle

Heute war ich in der Ausstellung „Unscharf“ nach Gerhard Richter in der Hamburger Kunsthalle, die ich euch nur empfehlen kann! Thematisiert wird die Wirkung von Unschärfe in fotografischen Arbeiten.  Es geht um Wahrnehmung und die Infragestellung von Wirklichkeit und Abbildung. Die Bilder irritieren und fordern uns zur Auseinandersetzung mit ihnen auf. „Sie (die Unschärfe – Anmerk. d. Verf.) schafft einen unterdeterminierten Raum, aus dem der fragende und suchende Blick des Betrachters einen Aktionsraum macht , der es dem Bild ermöglicht, aktivWeiterlesen