Kutten und Geknatter Teil 2 – Harley Days und „MoGo“ 2011 Hamburg

Diesmal wurde der „MoGo“ (Motorrad-Gottesdienst) und der Konvoi der Harleys, die anlässlich der Harley Days in Hamburg unterwegs waren,  zusammengelegt. Unterm Strich waren das ca. 35.000 Motorräder, die sich langsam auf der Ludwig-Erhardt-Straße sammelten. Wow. Das Wetter meinte es gut mit den Bikern und man genoß das Sommerfeeling und die friedliche Atmosphäre, bis es endlich hieß „Motoren an“. Die Straßen waren gesäumt von Menschen. Viele winkten und schwenkten Fahnen oder hatten es sich auf Klappstühlen gemütlich gemacht. Ein einziges großesWeiterlesen

Kutten und Geknatter Teil 1 – Harley Days Hamburg 2011

Am Wochenende war es endlich soweit: Am Großmarkt trafen sich Harley-Besessene verschiedener Nationen, Fans, Neugierige und Verirrte, um Kutten, verrückte Helme und vor allem die berühmt-berüchtigten Motorräder zu feiern. Die Freude bei den Teilnehmern war groß, als bekannt wurde, dass Hamburg die HDs nun doch nicht verbietet. So richtig passen das laute Geblubber und Geknatter, die Auspuffdämpfe und das stundenlange im Kreis fahren  – just for fun – natürlich nicht zur „Umweltstadt“ Hamburg, aber das tun viele andere Events auchWeiterlesen

Blogtimes geht erneut auf Blogsuche

Der Hamburger Fotograf und Blogger Ronny Ritschel, geht mit seinem Blog „Blogtimes“ auf die Suche nach deutschsprachigen Fotoblogs. Diese Aktion hat er im vergangenen Jahr initiiert und damals sind 70 Fotoblogger seinem Aufruf gefolgt. Dieses Blog gab es da noch nicht, aber jetzt, und nun folge auch ich seinem Ruf, beteilige mich an der Aktion und beantworte gern die gestellten 4 Fragen: 1 .Seit wann besteht dein Fotografieblog? Lichtbildwerkerin – das blog gibt es erst seit Februar diesen Jahres. 2.Weiterlesen

Frank Zauritz fotografierte Kiss in Tulsa

Die Band „Kiss“ kennt wohl jeder. Den Fotografen Frank Zauritz vielleicht nicht, der sich von einem kleinen Lottogewinn mit 18 seine erste Kamera kaufte und damit den Grundstein für seine Karriere legte. Der Autodidakt begann mit Sportfotografie, wechselte später zur Werbefotografie und nahm Aufträge für Reportagen aus Kriesengebieten an, die ihn u. a. nach Afghanistan führten. Heute bezeichnet er sich selbst als „Menschenfotograf“. Er portraitierte zahlreiche Prominente aus der Politik und der Glamourwelt der Stars. Die überaus einfühlsam komponierten BilderWeiterlesen

„Visual Leader 2011“ im Haus der Photographie

Seit vergangener Woche findet in Hamburg, im Haus der Photographie, die Ausstellung „Visual Leader 2011 – Das Beste aus Zeitschriften und Internet“ statt. Ausgestellt werden die Nominierten und Sieger der diesjährigen Lead Awards. Interessant ist die Vielfalt der Künstler und der Themen, wenngleich mich die Fülle der Beiträge fast erschlagen hat. Da auch komplette Reportagen gezeigt werden, braucht der Gang durch die Halle etwas mehr Zeit als sonst. Übrigens wurden ebenso bekannte wie unbekannte Fotografen ausgezeichnet, finanzkräftige Medien erhielten ebenso Preise wieWeiterlesen

Variationen der Deichtorhallen

Letzte Woche war ich in einer Ausstellung in den Hamburger Deichtorhallen, über die ich an dieser Stelle hätte berichten wollen. Da ich im Moment aber so viel um die Ohren habe, gibt es erst mal Variationen eines Fotos der Deichtorhallen, welches ich gestern Abend geschossen habe. Das Bild habe ich mit der D300 und dem Sigma 17-50mm aufgenommen. 1/15 Sek. bei f/8. Ausschnitt und Entwicklung in Lightroom, Himmel und Wasser bearbeitet in Photoshop, Farbeffekt mit Color Effex Pro, Schwarzweiß-Konvertierung in SilverWeiterlesen

Männer shooten ist nicht einfach!

Vor einigen Tagen fand mal wieder ein Treffen mit meinem Fotobuddy statt. Wir wollten uns zu Übungszwecken gegenseitig shooten. Aufgrund eines kleinen technischen Problems, konnte er seine Kamera nicht nutzen und so konnte ich mich richtig austoben😉.  Die Location war klasse, das Wetter hätte besser nicht sein können und die Laune entsprechend gut. Also Ärmel hochgekrempelt und los ging´s. Aber so einfach war das gar nicht, denn ich hatte mich nicht explizit darauf vorbereitet, einen Mann zu fotografieren. Für dieWeiterlesen