Wünsche & Träume

In Hongkong ist es zur Weihnachtszeit üblich, dass den Wünschen der Großen und der Kleinen Raum auf öffentlichen Plätzen gegeben wird. Es werden z. B. Wunschbäume aufgestellt, an denen dann zu Weihnachten Tausende von Zetteln hängen, auf denen große und kleine Menschen ihre Wünsche notiert haben. Sie hoffen, dass Santa Claus vorbei kommt und die Wünsche erfüllt. Ein kleines Mädchen wünschte sich vor 4 Jahren, eine echte Prinzessin zu sein. Ich habe diesen Wunsch als kleines Mädchen auch gehegt. MittlerweileWeiterlesen

Das Beste aus 2011

Danach fragt Martin in seinem heutigen Post auf visuelleGedanken.de. Im Rahmen dieser Blogparade ist nur das eine, das beste Foto aus 2011 gemeint. Normalerweise fällt die Auswahl schwer, mir in diesem Jahr aber überhaupt nicht. Es gibt eines, dass für mich wirklich heraussticht: Tata! EVIL EYE Mein Foto des Jahres 2011 ∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞      Weiterlesen

Empfehlung: Herbstschnitt – Onlinemagazin(e)

Heute hat Jo Stein die 6. Ausgabe von Herbstschnitt veröffentlicht, an der ich – neben 6 anderen Fotografen – diesmal mit einigen Bildern aus dem Archiv teilgenommen habe. Die einzelnen  Ausgaben, Issues, sind themengebunden und niemand weiß vorab, wer Arbeiten eingereicht hat. Die Fotografen werden erst mit der Veröffentlichung bekannt, was das Ganze ziemlich spannend macht, denn man weiß weder wer, noch ob überhaupt jemand mitmacht. Auf der Webseite findet man alle bisher erschienen Issues und ich denke, es wirdWeiterlesen

LICHT #4 – mit Making-of

„INTO THE LIGHT“ Das Bild entstand vor kurzem während meines Urlaubes in der Türkei. Das Projekt „Licht“ im Hinterkopf betrachtete ich das Licht am Ende des Tunnels und fand, dass das ein lohnendes Motiv insofern ist, als ich mit Lightroom und Photoshop mehr aus dem Bild herausholen kann, als man es auf den ersten Blick sieht. Ich beschreibe euch hier den Weg vom RAW zum fertigen Bild, das out of cam so aussah: In Lightroom habe ich die Belichtung etwasWeiterlesen

Workshop-Review „Gutes Licht, schlechtes Licht“ bei Stefan Groenveld

Am Wochenende habe ich an einem Workshop von Stefan Groenveld teilgenommen. Thema war „Gutes Licht, schlechtes Licht“. Wir waren eine kleine Gruppe, was auf intensive Lernerfolge hoffen ließ. Zunächst stand ein bisschen Theorie auf dem Plan. Stefan ging mit uns Grundlegendes durch und schon bekamen wir die erste Aufgabe und erste Erkenntnisse über das Licht in diesem Raum. Ein wenig Theorie und weiter ging es. Es ist wichtig, zu verstehen, wie der Blitz arbeitet, wie sein Licht eigentlich aussieht undWeiterlesen

Erfolgserlebnis

Gestern erhielt ich eine Anfrage der Hamburger Deichtorhallen, ob und zu welchen Bedingungen, bzw. Kosten man mein Bild „DEICHTORHALLEN“ für den Onlineauftritt nutzen dürfe. WOW! Da ich Fördermitglied des Freundeskreises des Hauses der Photographie bin, stelle ich das Bild natürlich kostenfrei zur Verfügung. Gefunden hat man das Foto übrigens über die Fotocommunity. Was für ein Glück, dass ich hier den Titel nach dem Motiv gewählt habe und so über das Schlagwort „DEICHTORHALLEN“ gefunden werden konnte. Ich bin nämlich wirklich faul,Weiterlesen

Visitenkarten, nicht nur für Fotografen

Praktisch sind sie, die kleinen Papierstreifen, mit denen wir unsere Kontaktdaten ohne lästige Suche nach Stift und Papier weitergeben können. Nachdem ich immer öfter die Adresse meiner Homepage oder die des Blogs weitergeben wollte, sah ich mich nach geeigneten Visitenkarten um. Auf einem Workshop blätterte der Workshop-Leiter seine Moo-Karten auf den Tisch und meine Entscheidung war gefallen.  Die Karten sehen toll aus und fühlen sich hochwertig an. Das Layout für die Kontaktdaten-Seite gestaltet man online auf Wunsch selbst und dasWeiterlesen

Das Wochenende war schön und schön lang. Wir waren für drei Tage in Lüneburg und haben so richtig ausgespannt. Ich mag dieses alte Städtchen mit seinen alten Gassen, Häusern und Laternen. Der historische Altstadtkern ist eine Kur für die Großstadt-geplagte Seele. Wenn man durch die alten Gassen geht, kommen ganz automatisch die Bilder einer vergangenen Zeit, in der Pferdegetrappel statt Autolärm zu hören war. Das Auto braucht man hier als Besucher nicht, da man eigentlich alles zu Fuß erreichen kann.Weiterlesen

Hongkong und Himalaya

Transience ist neugierig und möchte mehr Bilder des Fluges von Hongkong über das Himalaya-Gebirge sehen, über den ich gestern geschrieben habe. Den Wunsch erfülle ich nur zu gern, denn ich mag diese Bilder, die ich durch die dicken Bullaugen des Flugzeuges gemacht habe. Fasten seat belts, please      Weiterlesen