Objektivschutz ja oder nein?

Die Diskussion, ob man einen Filter als Schutz vor sein Objektiv schrauben sollte oder nicht, ist in einschlägigen Foren beinahe eine tägliche und ein Konsens scheint unerreichbar zu sein. Dieses Entscheidung triff jeder Fotograf für sich. Ich habe zugunsten meiner Frontlinsen entschieden, sie mit einem Filter zu schützen und will euch gern erklären warum. Ein hochwertiges Objektiv kostet viele Euronen und das Frontglas ist empfindlich. Kann die aufgeschraubte Gegenlichtblende noch gut vor leichten Stößen schützen, schützt sie doch nicht vorWeiterlesen

Stolpersteine und ihre Angehörigen

Nur noch bis zum 4. März 2012 ist in Hamburg die Ausstellung „Stolpersteine und ihre Angehörigen“ zu sehen, die ich gestern besucht habe. Gestern erst, weil gestern die Fotografin Gesche Cordes zu einem Künstlergespräch geladen hatte und ich sehr gern vom Künstler oder Kurator selbst durch eine Ausstellung begleitet werde, nicht zuletzt deswegen, weil man sehr viele Infos und Hintergrundgeschichten erfährt. Die Geschichte der Stolpersteine begann, als der Künstler Gunter Demnig, der sich in seiner künstlerischen Arbeit schon länger mitWeiterlesen

FEAR OF DEATH

FEAR OF DEATH Im Moment treibe ich mich viel auf Friedhöfen herum, dazu zu einem späteren Zeitpunkt mehr. Heute ein Bild, welches letzte Woche auf dem Friedhof Ohlsdorf in Hamburg entstanden ist. Frontal betrachtet sieht die Statue übrigens so aus: FEAR OF DEATH IIWeiterlesen

Stille Post – Das E-Book ist fertig.

Vielleicht habt ihr von Birgit Engelhardts Projekt „Stille Post“ gehört oder gelesen, welches sie im vergangenen Jahr organisiert hat? Nicht? Dann erkläre ich es kurz nochmal: Ich denke, jeder kennt das Spiel „Stille Post“? Ein Wort wird von Ohr zu Ohr geflüstert und es ist meist lustig, welches Wort am Ende dabei heraus kommt. Durch die Stille Post wurde in diesem Fall kein Wort, sondern ein Foto geschickt. Der Empfänger pickt sich einen Aspekt aus dem Bild und erstellt damitWeiterlesen

SPIEGLEIN, SPIEGLEIN AUF DEM EIS

  Mitte der Woche war ich in der Hamburger Hafencity, weil ich Eindrücke der durch den Hafen treibenden Eisschollen einfangen wollte. Auf dem Weg dorthin sah ich aber viel spannendere Bilder. So dieses hier. Ich finde die Spiegelung der „SPIEGEL“-Front auf der vereisten Wasseroberfläche einfach genial.  Weiterlesen

GHOSTS ON ICE

  GHOSTS ON ICE Die Alster ist zugefroren und Hunderttausende feierten am Wochenende das Alstereisvergnügen. Überall klickten die Kameras und wäre interessant zu wissen, wie oft die Menschenmassen auf dem Eis fotografiert wurden. Ich hatte die Idee, eine Langzeitaufnahme von dem Gewimmel zu machen und so sind wir am Samstag auf´s Eis geschlittert. Stativ aufgebaut und das ganze Prozedere der Langzeitbelichtung mit einem ND-Filter durchgeführt, obwohl die Finger am Filter festzufrieren drohten. Die Ergebnisse auf dem Display sahen vielversprechend ausWeiterlesen

1 Jahr

  Heute ist es ein Jahr her, dass ich hier meinen ersten Blogartikel veröffentlicht habe. Ich weiß noch, wie aufregend ich es fand, auf den Button „Publizieren“ zu drücken. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Ich finde es noch immer aufregend, einen Artikel zu schreiben oder ein Bild zu posten. In jedem Artikel steckt ein Stück von mir und es ist jedes Mal spannend, wie mein Post bei euch ankommt. Manchmal finde ich etwas richtig gut und es kommtWeiterlesen