Albert Watson – Ausstellung in den Deichtorhallen

Ehrlich gesagt sagte mir der Name Albert Watson nicht viel, als ich von der aktuellen Ausstellung im Haus der Photographie las. Natürlich kannte ich das eine oder andere Bild, aber das war es dann. Also bin ich relativ frei von Erwartungen in die Ausstellung gegangen und war schon im ersten Raum überrascht: Mr. Watson ist der bevorzugte Fotograf von Sade, er hat viele der  wunderbaren Fotos und einige ihrer Videos gemacht, so z. B. „Cherish The Day“. Das schwarzweiße BildWeiterlesen

Festival of Lights 2012 in Berlin

Am Wochenende war ich in Berlin und habe natürlich auch einen kleinen Streifzug zum Festival of Lights unternommen. Natürlich war das ganz anders als in Hamburg, wo nur besonders Interessierte sich das – im Vergleich kleine – Lichtspektakel ansahen. Rund um das Brandenburger Tor herrschte ein Gewimmel – unglaublich! Das milde Wetter trug natürlich auch dazu bei, dass Groß und Klein auf den Beinen war. Schade fand ich nur die Platzierung der Wächter der Zeit am Freitag-Abend, etwas lieblos aufWeiterlesen

Frust und Lust

Da ist sie. Ohne Vorwarnung hat sie mich erwischt. Erst fand ich keine Worte, keine Beschreibung. Es war mehr ein undefinierbares Gefühl, das mich lähmte. Keine Lust, die Kamera in die Hand zu nehmen. Wenn ich meine Bilder so durchsah, fand ich keines mehr gut genug. Alles doof sozusagen. Aber nun ist mir klar, was passiert ist. Mich hat die Schaffenskrise erwischt. Ich habe das Gefühl, dass alles, was ich bisher in Sachen Fotografie gemacht habe, in die Abteilung „Abgelegt“Weiterlesen