Untold Story

In diesen Wochen bin ich „aus Gründen“ reduziert auf mein iPad. Bildsichtung, Entwicklung, Auswahl und finish. Daran kann ich mich vielleicht gewöhnen. Schwierig wird das Posten von Blogbeiträgen, da die WordPress-App nicht zulässt, Galerien zu erstellen. Über den Browser eingeloggt, geht das, aber man kann die Bilder nicht in die gewünschte Reihenfolge bringen, jedenfalls nicht manuell. Die Reihenfolge ist so nicht gedacht. Das schadet zwar nicht, aber ich werde sie in der finalen Version noch verändern. „Untold Story“ ist eineWeiterlesen

Linien

Im Januar, an einem bitterkalten Tag, nahm ich an einer Fotosafari teil und angesichts der aktuellen Wetterlage passt dieser Post gerade eben noch ;-). Eigentlich wollte eine Freundin an diesem Wochenende nach Hamburg kommen und wir hatten Lust, einen Workshop zusammen zu besuchen, ansonsten wäre ich sicher nie nie niemals auf die Idee gekommen, im Januar einen Outdoor-WS zu buchen. Nun, die Freundin schneite in ihrem Heimatort ein und auch in Hamburg herrschte knackiges Winterwetter mit Minusgraden. Ich hatte allein zwarWeiterlesen

Reduktion – Ergebnisse der Playdates V

Im Rahmen der letzten Aufgabe der Playdates – Reduktion auf das Wesentliche – haben nicht nur Katrin und ich uns Gedanken über die Umsetzung gemacht, sondern auch Dosenkunst, Nahaufnahme, myeverydaylife und Seh-N-Sucht haben sich inspirieren lassen. Danke an euch! Katrins Beitrag könnt ihr hier auf Katrins Blog ansehen. Ich habe ich mich diesem Thema auf unterschiedliche Weise genähert. Erstmal tatsächlich durch viel Grübelei ;-). Manchmal klingt eine Aufgabe doch leichter, als ihre Lösung. Zunächst habe ich ein Gebäude in Hamburg näher betrachtet, welches alsWeiterlesen

Lahmgelegt

Eigentlich sollten allmählich Katrins und meine Ergebnisse zu Playdate V veröffentlich werden, aber Katrin und ich haben gerade viel nicht Eingeplantes um die Ohren und da es oft im Leben an allen Ecken unrund läuft, spinnt mein Computer seit einem Monat. Der Gute macht was er will und nicht mehr, was ich will. Lightroom findet er total blöd und überhaupt findet er es offensichtlich am Schönsten, sich einfach abzuschalten. Immerhin gelang es mir über Zeit, ihm die zusätzliche Sicherung wichtigerWeiterlesen

Playdate V – Reduktion auf das Wesentliche

“A photograph is a secret about a secret. The more it tells you the less you know.” Diane Arbus Der Künstler Robert Rauschenberg hat es auf die Spitze getrieben, als er 1951 sein Werk „The White Paintings“ vorstellte. Mehr Reduktion geht nicht, als provokantes Projekt zu seiner Zeit sicher spannend. Für die neue Aufgabe wollen wir den leeren Raum im übertragenen Sinne nutzen. Wenn wir einen Raum neu gestalten wollen, fällt uns das in der Regel viel leichter, wenn wir ihnWeiterlesen

A day in life

A day in life, fotografiert mit dem Smartphone. Die Aufgabe aus dem letzten Playdate hat mich herausgefordert. Fotografisch nicht so sehr, da ich die Fotografie mit dem Smartphone nicht so liebe und auch nicht so ernst nehme. Das ist für mich eine Schnappschuss-Kamera, die ich nutze, wenn es um den Moment geht, um visuelle Notizen. Aber das häufige Zücken des iPhones brauchte etwas Übung, da ich sonst nicht ständig festhalten möchte, was ich gerade tue. Die ersten Anläufe endeten so auchWeiterlesen

ISO-Automatik im M-Modus ist eine feine Sache

Liest man sich zwecks Erkenntnisgewinn durch manche Foren und Foto-Blogs, stößt man immer wieder auf eine recht dogmatische Haltung: Fotografiere ohne jegliche Automatik im manuellen Modus, alles andere ist unberechenbares Hexenwerk nimmt dir die Kontrolle über die Belichtung.  Für diejenigen, denen das nicht ganz so vertraut ist: Du wählst die Blende, die Zeit und die ISO-Einstellung manuell, bestimmt also alle drei Belichtungsparameter. Zu Anfang scheint das schwierig zu sein,  geht einem aber irgendwann so in Fleisch und Blut über, dass die Automatiken kompliziert erscheinen ;-).Weiterlesen

Drei Orte – ein Blau

Auf Blau stehe ich total. Vor allem in Fotos und vor allem auf genau dieses Blau. Witzig, dass diese drei Bilder in drei unterschiedlichen Orten in den Südstaaten aufgenommen wurden. Es könnte auch ein und derselbe Ort sein. Selbst das Auto passt an die beiden anderen. Zufall.  Weiterlesen

Blätter im Grün

  Dazu will ich gar nicht viel schreiben. Einfach nah dran, Blätter im Grün. Fotografieren wollte ich einen Steg, der durch ein Moor führt, aber an diesem heißen Sommertag, waren da zu viele unterwegs. Also tauchte ich ab, auf die Oberfläche des Moores. Keine spektakulären Bilder, aber als Serie spannend, finde ich.   Fotografiert mit dem von mir sehr geschätzten 80-400mm und der D810.    Weiterlesen