Tag 1 – Die Ankunft

Tag 1 – Ankunft und große Überraschung

Morgens um 7 Uhr steigen wir in Lübeck in den Flieger und landen pünktlich am frühen Vormittag in Palma.

IMG_0694

Schnell in den Mietwagen und ab geht es in die Berge. Dank Navi geht es ohne Verirrung in die richtige Richtung ;-).  Die Orte werden kleiner, die Straßen immer schmaler und schließlich fahren wir durch Olivenplantagen und sehen nur noch das eine oder andere Schaf. Die Straße führt am Ende zu „unserer“ Finca, in der wir die erste Woche unseren 2-wöchigen Urlaubs genießen wollen.
DSCF3552

Bildschirmfoto 2013-09-14 um 23.25.59

Als wir aussteigen, sind wir überrascht. Angenehm, mehr als angenehm. Alles sieht wunderschön aus und wir werden sehr herzlich von dem Besitzer der Finca begrüßt. Es stellt sich heraus, dass wir das schönste Zimmer des Finca-Hotels gebucht haben, denn vom Balkon aus schauen wir direkt ins Tal. Die Stille hier ist unglaublich. Das Einzige was man hört, sind die Glocken, die einige Schafe um den Hals tragen.
DSCF3562

Nach dem Auspacken meldet sich der Magen und so fahren wir nach Inca, um ein bisschen einzukaufen und die ersten Tapas in einer landestypischen Bar zu genießen. Wir sind gespannt, was serviert wird, denn eine Verständigung ist nur mit Gesten möglich, da wir kein Spanisch und er weder englisch noch deutsch kann. Es schmeckt lecker!
DSCF3556

Abends wird auf der Finca stets ein 4-Gänge Menü serviert. Die Tische auf der Terrasse mit Blick in Tal sind fein eingedeckt und vorweg gibt es die Oliven der Finca, die mit Sicherheit die besten sind, die wir je gegessen haben. Wir genießen das Essen und den Wein, während um uns herum Fackeln für stimmungsvolle Beleuchtung sorgen. Nach dem Essen verabschiedet sich die Köchin und saust auf ihrer Vespa ins Tal.
DSCF3865

 

 

 

4 Antworten zu Tag 1 – Die Ankunft

  1. pfgphotography sagt:

    Liebe Conny,

    das ist wunderbar. Dieser Auftakt zu Deiner Reisebeschreibung und Deinem ersten Reisetagebuch weckt hohe Erwartungen und Neugier. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung – zumal ich ja ca. 1 Woche vorher auf einer Wanderung entlang des GR 221 die Serra de Tramuntana durchwandert habe und sicher einiges wiedererkennen könnte.
    Meine Reise-Notizen befinden sich allerdings auf Papier im Reisetagebuch und werden wohl eher nicht veröffentlicht, da wir zu Fünft unterwegs waren und nicht jeder gerne sich auf einer Blog-Plattform wiederfinden möchte, daher gibt es bisher nur etwas in Bildern http://lichtzeit.pfgerhard.de/bergzeit/tramuntana/.

    Dann warte ich gespannt auf die Fortsetzung.

    Gruß Peter

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Das sind wirklich sehr schöne Impressionen, die du auf deiner Seite zeigst. Und auch ich habe dort so manches wiedererkannt :-). Da möchte man doch sofort seinen Koffer packen :-). LG!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s