Von der Geduld

Man muss den Dingen die eigene, stille, ungestörte Entwicklung lassen, die tief von innen kommt und durch nichts gedrängt und beschleunigt werden kann; alles ist austragen und gebären… Reifen wie der Baum, der seine Säfte nicht drängt und getrost in den Stürmen des Frühlings steht, ohne Angst, dass dahinter kein Sommer kommen könnte. Er kommt doch! Aber er kommt nur zu den Geduldigen, die da sind, als ob die Ewigkeit vor ihnen läge, so sorglos still und weit. Man mussWeiterlesen

Dauerdroge Glück?

Ein Jahr ist zu Ende. Mein Jahr jedenfalls. Mein Jahr begann nicht am 1. Januar, sondern am 18. Dezember 2016. Ein sich schon lange anbahnendes Unglück manifestierte sich an diesem Tag und dann ging es erstmal nur abwärts. Und ehrlich, wenn man sich in so einer Abwärtsspirale wiederfindet, das eigene Leben komplett Kopf steht, klingen alle Beteuerungen, dass es schon wieder aufwärts gehen wird, wie hohle Worthülsen. Dann brauchst du jemanden, der dir einfach sagt, dass es ok ist wie duWeiterlesen