2 qm

  Es wird kalt und in Hamburg wird das produzierte soziale Elend sichtbar. In den feinsten Ecken der City, dort wo im Schaufenster eine simple Leggins mit 400€ ausgezeichnet ist und sicher auch Beine findet, die sie tragen werden, findet man alle paar Meter die „Platten“ derjenigen, die durch´s Raster gefallen sind. Nicht dort, wo sich die Wohlstandsbäuche Häppchen bei einem Gläschen Champus schmecken lassen, möglicherweise hätten sie dann keinen Appetit mehr. Ein paar Schritte mehr muss man schon tun.Weiterlesen

HOMELESS?

  An einem warmen Tag in Palma. Die Touristen erkunden die Stadt, suchen ein schattiges Plätzchen in einem Café und entspannen. Er sucht auch ein schattiges Plätzchen um zu entspannen, findet eine freie Bank, öffnet seine Kühlbox und setzt sich mit dem Schälchen Salat. Beobachtet dabei vielleicht das Treiben der Passanten, ist vielleicht in einem Tagtraum gefangen oder blickt einfach ins Leere. Die Menschen um ihn herum nehmen von ihm keine Notiz. Ich bin zunächst fasziniert von der Ordnung, dieWeiterlesen