Ein Zitat von Erwitt und einige Gedanken zum Reisen

LANDING IN VEGAS I

 

Das Reisen ist für die Fotografie recht nützlich, denn man bekommt viel Neues vor die Linse. Man erhält neuen Antrieb. Wenn man jedoch genug Disziplin hat, kann man auch vor seiner eigenen Tür Bilder machen. Bilder gibt es überall. Das Reisen befreit einen lediglich vor der Routine. Als Konsequenz arbeitet man effizienter. Es ist nicht zwingend notwendig, macht aber Spaß.

 

Elliott Erwitt sagt dies auf seine unverwechselbare Art im Austausch mit Marc Riboud. Zwei große Magnum Fotografen unter sich. Der Film wurde auf FotoTV veröffentlicht, ist leider nur zahlenden Mitgliedern zugänglich, aber sehenswert.

Der Aussage schließe ich mich uneingeschränkt an :-). Ich leide zunehmend an Fernweh und würde am liebsten die Koffer packen und die ganze Welt entdecken. Reisen inspiriert, erweitert den Horizont, erfrischt den Geist und den Blick. Man muss nicht am Grand Canyon stehen, um zu verstehen, wie klein und unbedeutend wir und unser Dorf sind, aber es hilft ungemein 😉 . Die Perspektive auf das eigene Zuhause und sein „Viertel“  verändert sich durch längere Abwesenheit, als entdecke man es neu, so geht es jedenfalls mir. Nach Hause kommen ist schön, aber dafür muss man es erstmal verlassen (können). (Dennoch kann man natürlich auch ohne Reisen in seinem Umfeld die interessantesten Fotos machen, das will ich gar nicht in Abrede stellen.)

Im Urlaub zu Hause verweile ich zur Zeit gern in zwei Bildbänden und ich frage mich manchmal, wie es diesen Fotografen ging, als sie nach langer und weiter Reise in die abgelegensten Winkel dieser Welt, nach der Begegnung mit so viel Ursprünglichem, nach Hause kehrten. Für die die Reise nur ein Mittel zum den Zweck war, ihrer großen Passion zu folgen:

Before they pass away von Jimmy Nelson

Genesis von Sebastião Salgado

Zwei unterschiedliche Fotografen, die unabhängig voneinander doch irgendwie denselben Gedanken verfolgen. Was sie verbindet ist ohne Frage die ganz große Kunst der Fotografie und ihr Bedürfnis, fotografische Dokumente, ja Denkmäler zu erschaffen, intensive Portraits, die das Wesen der Urlandschaften und ihren Bewohnern erfassen, bevor beides unwiderruflich verloren geht. Dafür sind sie weit und lange gereist. Zwei ganz unterschiedliche Bildbände, die sich aber wunderbar ergänzen. Ich verneige mich vor so viel Engagement und Können.

Auch das Leben ist eine Reise, mal sehen, wo sie uns hinführt und was sie im nächsten Jahr bereit hält. Ich bin gespannt!

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, eure Kommentare und E-Mails, in denen ihr eure Gedanken mit mit geteilt habt!  

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in ein wundervolles Jahr 2015!

Conny

 

7 Antworten zu Ein Zitat von Erwitt und einige Gedanken zum Reisen

  1. aebby sagt:

    Ich wünsche Dir einen guten Start ins neue Jahr und im Laufe des Jahres viele Gelegenheiten den Horizont zu weiten. Möge das Licht ausreichend und die Sicht klar sein.

    P.S. Das Bild ist klasse! Sehr gute Komposition.

    Gefällt 1 Person

  2. Günter sagt:

    Hallo Conny,
    2014 wird in wenigen Stunden Vergangenheit sein.
    Daher auf diesem Weg ein dickes Dankeschön das wir Teil haben durften an deinen Gedanken, Bildern, Reisen, Denkanstöße, Anregungen, Erfahrungen usw.!
    😁
    Guten rutsch ins neue Jahr 🎆

    LG
    Günter

    Gefällt 1 Person

  3. Stefan Senf sagt:

    Liebe Conny! Guten Morgen im neuen Jahr! Danke für Dein schönes Zitat und Deinen Artikel, das hätte auch mein letztes Jahr gut zusammengefasst. Ich teile Deine Spannung, was das neue Jahr bringt und freue mich auf das, was Du planst und zeigen wirst. Es macht Spaß, hier bei Dir zu Gast zu sein!

    Gefällt 1 Person

  4. .“Das Reisen befreit einen von der Routine“ – Dieser Satz gibt das wieder, was wir uns immer (und nicht nur in der Fotografie) bewahren sollten: Achtsamkeit, bei allem was wir tun.
    Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr: Was immer es bringen wird: Genau aus dieser Ungewißheit ergibt sich ein Teil der Spannung, die unsere Fotos ausmachen!
    Liebe Grüße,
    Werner

    Gefällt 1 Person

  5. Paleica sagt:

    reisefotografie finde ich unglaublich spannend und bereichernd und beeindruckend und ich liebe es, bilder von fotografen zu folgen, die auf ganz anderen flecken erde unterwegs sind.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s