Muddy Angel Run

„Krebs kämpft dreckig, das können wir auch!“

🎀

Am Wochenende fand in Hamburg der Muddy Angel Run statt, ein Schlammlauf für Frauen. Die Horner Rennbahn verwandelte sich in einen Ort voller Energie, fröhlichen Gesichtern, sommerlicher Klänge und vor allem voller Frauen, die fast alle irgendetwas in der Farbe Pink trugen. Pink – die Farbe gegen Brustkrebs. Frauen mit Kopfschmuck, Glitzer, Tüllröckchen, T-Shirts mit witzigen Sprüchen, Masken und noch allerlei mehr oder weniger fantasiereichen Outfits strahlten in pink. Aber eines überstrahlte alles: Die pure Lebensfreude. Es war ein Fest des Lebens.

Der eigentliche Run führte durch einen geschickt angelegten Parcours, der die Frauen durch die verschiedensten Hindernisse führte. Sie durften sich ausprobieren, ihre Grenzen kennenlernen und überschreiten, klettern, balancieren, rutschen, in Schaum baden, tauchen, durch einen Schlamm-Pacours kriechen und in einem mit Bällen gefüllten Pool abkühlen. Das Highlight war (neben dem laut gefeierten Zieleinlauf) natürlich der Schlamm, der Name des Events ist hier Programm.

Ich durfte eine Gruppe Frauen fotografisch begleiten, die im letzten Jahr für ihre Freundin gelaufen sind. Zu einer Zeit, als diese den Kampf ihres Lebens führte. In diesem Jahr konnte sie im Kreise ihrer Freundinnen selbst mitlaufen und sie hat mit ihrem glücklichen Lachen alles überstrahlt. Sie ist auch für mich ein Herzenmensch ♥️und es hat mich unendlich glücklich gemacht, sie so zu sehen.

Die dabei entstandenen Bilder sind sehr persönlich und verständlicherweise nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, so zeige ich nur einige, die ich nebenbei am Rande aufgenommen habe, dazu noch ganz datenschutzkonform ;-).

 

7 Antworten zu Muddy Angel Run

  1. dschungelpinguin sagt:

    Ein schöner Anlass zu einer unfassbaren Gegebenheit. Immer wieder frage ich mich: warum? Warum gibt es Krebs in der heutigen Zeit noch? Warum gibt es kein wirksames „Gegenmittel“? Wir fliegen auf den Mond, kommen zurück. Aber gegen die schreckliche Krankheit sind wir machtlos? Und der Krebs selbst ist „bescheuert“. Bringt er seinen eigenen Wirt um und damit sich selbst!?
    Aber zum erfreulichen: das sieht richtig toll aus! Eine schöne „dreckige“ Fotoserie. Much to Matsch. #Muddy Angel Run
    Liebe Grüße und lass es im Dschungel schneien, Andreas
    https://dschungelpinguin.com

    Gefällt 1 Person

  2. ….klar, manchmal wird’s eben dreckig. Umso schöner zu hören, dass gemeinsam kämpfen Wunder bewirkt. ✌️
    Ich finde deine Detail Fotos 1A Kompositionen. Die transportieren wahnsinnig viel, da der Ausschnitt, das Licht und die Farben eine sehr intensive Geschichte erzählen.
    LG, Markus

    Gefällt 1 Person

  3. Sascha sagt:

    Ich war auch schon einmal live vor Ort und finde die Message, die hierbei an die Öffentlichkeit gesendet wird, wirklich bemerkenswert und eindrucksvoll.

    Für das nächste Jahr würde ich mich sehr gerne anmelden, wenn ich in meinem Umfeld ein paar Leute finde, die mitmachen würden.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s