Festival of Lights 2012 in Berlin

Am Wochenende war ich in Berlin und habe natürlich auch einen kleinen Streifzug zum Festival of Lights unternommen. Natürlich war das ganz anders als in Hamburg, wo nur besonders Interessierte sich das – im Vergleich kleine – Lichtspektakel ansahen. Rund um das Brandenburger Tor herrschte ein Gewimmel – unglaublich! Das milde Wetter trug natürlich auch dazu bei, dass Groß und Klein auf den Beinen war. Schade fand ich nur die Platzierung der Wächter der Zeit am Freitag-Abend, etwas lieblos auf einer Straße, zwischen Grünstreifen und einem Gebäude. Der Standort wechselte allerdings während des Festivals täglich, so dass ich da einfach nur Pech hatte. Trotzdem fand ich die roten Lichtgestalten ein wenig unheimlich. Aber nun zu den Bildern:

Die Siegessäule erstrahlte bunt,…

…ebenso wie das Brandenburger Tor.

Bunte Party-Schiffe auf der Spree.

Imposante Lichtspiele am Hotel Adlon…

…und am Brandenburger Tor.

 

 

Die Wächter der Zeit…,

…die das erste Mal Berlin „besuchten“.

Man brauchte schon Geduld und ein wenig Geschick, um überhaupt näher an die Wächter heranzukommen ;-).

Das Festival of Lights war schön, allerdings findet es über den ganzen Stadtbereich verteilt statt und so muss man sich die Rosinen herauspicken, wenn man nur für 1 oder 2 Nächte dort ist. Insofern haben wir nur einen Bruchteil gesehen und eine Reise zum nächsten Festival of Lights ist denkbar ;-).

19 Antworten zu Festival of Lights 2012 in Berlin

  1. Wie so oft setzt du in deinen Fotos einen „eigenen Blick“ auf das Motiv um. 🙂 Das mag ich sehr. Ich war gespannt auf die Resultate deiner Stippvisite in der Haupstadt und: habe mich nicht getäuscht. Ich mag besonders die letzte Aufnahme. Kannst/Magst du was zum „Making of“ sagen? – Ich hoffe, der kurze Besuch in Berlin hat dir ein wenig Inspiration geben können?

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Dank auch an dich. Du, für das Bild brauchte ich eine etwas längere Belichtungszeit. Also habe ich einen ND-Filter Faktor 0,6 (4x) aufgeschraubt, ein wenig probiert und schließlich habe ich das Foto mit Blende 13 10 Sekunden lang belichtet. Ich hätte auch noch einen stärkeren Filter gehabt (Faktor 3, 10x) dabei gehabt, aber da ich euch zeigen wollte, wie viele Menschen da rumwuselten, sollten die ja auch noch zu sehen sein 😉

      Die Inspiration entdecke ich gerade in mir selbst und brauche jetzt noch ein wenig Unterstützung bei der Umsetzung der einen oder anderen Idee 🙂 LG, Conny

      Gefällt mir

  2. Michael sagt:

    Berlin ist immer eine Reise wert, neben HH die einzige deutsche Weltstadt mit Flair.Diese Lichtfestivals sind fotografisch immer eine Herausforderung. Bei dem sich haeufig wechselnden Licht, zudem in unterschiedlich Farben, sprich Tonwerten, braucht man ein sehr feines Haendchen. Sieht so aus als ob Du das schon oefters gemacht hast – Chapeau !

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Schön, wenn da so aussieht.;-) Berlin hat so vieles, was HH nicht hat. In Berlin findet das Leben mit all seinen Facetten mitten in der City statt, in HH ist die City meist tot. I ♥ Berlin!

      Gefällt mir

  3. Frau Doktor sagt:

    Deine Ausbeute ist doch grandios und ich finde die Wächter des Lichts hast Du gerade auch auf dem ersten Foto mit den roten Gestalten toll getroffen.
    Sie sind wirklich beeindruckend auf den Fotos. Viele Grüße nach Hamburg 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s