Harley-Tour USA IX: Kayenta – Kanab – Vegas und ein Filmchen

DSC_9134-Bearbeitet

Tag 14: Für diesen Tag stand etwas ganz besonderes auf dem Plan: Der Antelope Canyon. Bilder davon hat jeder schon gesehen und so auch ich. Hach, meine Vorfreude war groß und ihr wisst ja: Je größer die Erwartung……. Man muss wissen, dass man in Gruppen regelrecht durch die Höhlen getrieben wird und es wirklich brechend voll und eng ist, weswegen Stative nicht erlaubt sind. Vermutlich gibt es da aber Ausnahmen, sonst gäbe es nicht so viele wundervolle Bilder dieser Location.

Mittagspause in Page an einer Tankstelle, wo das Tragen von Waffen ausdrücklich willkommen ist, schräg. Danach ging es noch mal an den Colorado River und den Glen Canyon, der vor allem durch seinen gigantischen Staudamm und den dadurch entstandenen Lake Powell bekannt ist. Das Wetter an diesem Tag war wieder traumhaft, ebenso wie die Landschaften. Tageskilometer: 290

 

Am nächsten und letztem Tag führte uns die Tour durch den wunderschönen und beeindruckenden Zion Nationalpark. Hier hatten wir gar nicht viel erwartet und wurden verwöhnt. Die Strecke ist landschaftlich so schön, dass es mich traurig stimmte, dass die Tour nun zu Ende war. Nachdem wir die Harleys in Vegas zurückgeben hatten, mischte sich etwas in die Stimmung, was ich die Leere nach einem erfüllten Traum nennen würde. Tageskilometer: 340

Es war großartig, es war toll! Wenn ich die Bilder sehe, möchte ich sofort wieder dorthin. Gute zwei Wochen nur blauer Himmel, supertolle Landschaften, fast immer leckeres Essen (vom Frühstück mal abgesehen) und vielen freundlichen und interessierten Amerikanern begegnet. Die Harley, eine E-Glide, hat Spaß gemacht, war super bequem, aber nicht so cool wie unsere, auf der wir aber diese Tour nicht hätten fahren mögen :-). Die Organisation der Tour durch American Motorcycle Tours war hervorragend! Ein Tourguide, der das Navi  im Kopf hat, ist Gold wert! Es war eine Rundum-Sorglos-Reise. Danke Thomas und Frank 🙂

Zum Abschluss habe ich noch ein Schmankerln für euch. Mein Mann hat netterweise aus unserem Urlaubsfilm, der überwiegend mit einer Helm-Kamera entstanden ist, einen wirklich dynamischen Film zusammengeschnitten. 16 Tage in 8 Minuten. Macht wirklich Spaß, also schaut ihn an, am besten in HD und schön laut 🙂 Edit: Leider hat youtube die Musik entfernt 😦 (Boston: Don´t look back, Eagles: Take it easy)

Danke, dass ihr mit mir gereist seid, es freut mich sehr, dass diese Tour auf so viel Interesse gestoßen ist. 🙂

 

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Vegas – bunt, laut, skurril

Harley-Tour USA und das Foto-Equipment

Harley-Tour USA II: Warum eine geführte Tour und Death Valley

Harley-Tour USA III: Von Bishop über Mariposa nach San Francisco

Harley-Tour USa IV: San Francisco

Harley-Tour USA V: Highway No.1 – S. F. bis L. A.

Harley-Tour USA VI: L. A. bis Palm Springs

Harley-Tour USA VII: Palm Springs bis Kingman

Harley-Tour USA VIII: Kingman – Williams – Kayenta

43 Antworten zu Harley-Tour USA IX: Kayenta – Kanab – Vegas und ein Filmchen

  1. hansekiki sagt:

    Moin Conny
    Ich mußte ein wenig schmunzeln, als ich in dem Film die Geräusche im Antelope Canyon wahrgenommen habe. Das gibt schon einen guten Eindruck, welche Menschenmassen sich da drängeln 😉 Es ist schade, aber das kommt vor. Es gibt bestimmt Möglichkeiten, sich dort auch auszutoben, aber im Rahmen einer Motorradtour ist es wohl schwierig, dafür alle Teilnehmer zu begeistern. Die Fotos sind toll, mich stört nicht einmal das Korn in der s/w Aufnahme, das passt trotzdem sehr gut. Die Farbfotos sind genial. Du kannst mit deiner kleinen Ausbeute wirklich zufrieden sein. Der Zion Nationalpark sieht echt klasse aus. Noch nie von gehört. Hier scheint der Weg das eigentliche Ziel gewesen zu sein. Witzig auch der Cowboy, Amis und Kleinwagen… 😉 aber wahrscheinlich hat er zuhause noch den großen Pick-Up vor der Tür 😉
    Wie gesagt, einige Bilder hatte ich im Kopf, aber ich war jedes Mal am staunen, welch unglaubliche Eindrücke auf dieser Tour geboten werden. Eine wirklich nicht alltägliche Reise, mit ganz besonderen Bildern und Erlebnissen, die nicht jeder sammeln kann. Diese Tour wird dich auf alle Ewigkeit begleiten, da bin ich mir sicher. Danke für die tollen Fotos und sehr spannenden Berichte.
    LG kiki

    Gefällt 1 Person

    • Verfasser

      Moin Kiki, das Korn habe ich nur mühselig durch massive Unterbelichtung erreicht 😉 Im Ernst: da ist schon viel entrauscht. Es wird noch andere Bilder davon geben :-). Über den Cowboy habe ich mich richtig amüsiert. Den hätte man filmen müssen 😀
      Ja, als ich den Post fertig hatte, wollte eine Träne meine Wange runterkullern, vielleicht weil dies die hier meine Verarbeitung war, die erst jetzt einen Abschluss fand. LG, Conny

      Gefällt mir

  2. Jörn sagt:

    So lange man nicht über die US-Amerikanische Politik nachdenkt, ist alles gut. Was man dort zu sehen bekommt, ist einfach nur fantastisch. Deine Bilder beweisen das wieder mal eindrucksvoll. Gott, ich würde so gern mal wieder da drüben sein. 3-4 Wochen Zeit, die komplette Ausrüstung am Start und nichts fest gebucht. Das wäre es … Seufz.

    Gefällt 1 Person

  3. Stefan Senf sagt:

    So! Zum Ende Deiner Amerika-Reihe möchte ich mich jetzt bei Dir bedanken. Es waren nicht ganz die Orte, die wir vor gut acht Jahren auf unsrer Hochzeitsreise angesteuert hatten aber es gab einige Schnittpunkte. Und in San Francisco war ich zuletzt vor 20 Jahren. Sieht aber fast unverändert aus! Es war toll, Deinen Berichten zu folgen und ich glaube, ich muss jetzt mal meine eigenen alten Bilderordner in den Untiefen der Backup-Platten suchen.

    Ich wünsche Dir ein Jahr mit ähnlich schönen Erlebnissen 😉

    Grüße aus dem Süden: Steff

    Gefällt 1 Person

  4. Jetzt hab ich endlich auch das Filmchen angeschaut. Cool, so rumzucruisen … Die Datumsangaben der Kamera stimmen aber nicht … Ihr wart 2014 und nicht zum Jahreswechsel 2012/13 in den USA, oder?

    Gefällt mir

  5. Rolf sagt:

    Danke für die tolle Tour durch den Westen der USA, der Antelope Canyon fasziniert mich immer wieder, würde ich gerne mal besuchen…
    Liebe Grüße und alles Gute für 2015,
    Rolf

    Gefällt 1 Person

    • Verfasser

      Vielen Dank, Rolf. Bilder von diesem Canyon finde ich immer wieder großartig, aber er ist halt viel kleiner und enger, als man sich das vorstellt. Wenn man allerdings einen Moment erwischt, wo man dort ein bisschen seine Ruhe hat, ist es bestimmt ein besseres Erlebnis. Dir auch alles Gute! LG, Conny

      Gefällt mir

    • Verfasser

      Absolut und vor allem haben die wirklich riesige Wohnmobile und Wohnwagen, wirklich unglaublich! 🙂 Vermutlich in der Miete auch nicht ganz billig, aber man spart dafür die Motels 🙂

      Gefällt mir

    • Verfasser

      Dann weißt du auch, warum ich auf Beams gehofft habe: So ein Foto kann Millionen bringen 😀 😉 aber wieder nix geworden…

      Mein Mann wird dein Lob lesen und sich freuen. Es ist ja eher die authentisch-dokumentarische Urlaubsfilmerei und auf die Helm-Cam hatte er gar keinen Einfluss. Aber super gekürzt und die Mucke passt. LG, Conny

      Gefällt mir

  6. pweseloh sagt:

    Die Canyon-Bilder sind wirklich toll. Wenn man da in Wirklichkeit steht, ist das bestimmt noch tausend Mal beeindruckender als auf deinen Fotos. Schön, dass du alles mit der Kamera festgehalten hast!

    Gefällt mir

  7. Luiza sagt:

    Seeeehr cool. Wir haben den Canyon auch mal gesucht, kamen aber etwas in Zeitdruck und kurz davor mussten wir schon weiter 8-|

    Frohes neues Jahr♥

    Gefällt mir

  8. Hallo Conny,
    heute habe ich endlich mal die Zeit gefunden mir deine restlichen Beiträge von eurer Reise anzuschauen.
    Einfach super !!! Da kommem bei mir Erinnerungen hoch, denn ich habe 1990 eine ähnliche Südwesttour von El Paso aus gemacht. El Paso deshalb weil Freunde von mir für 3 Jahre von der BW aus dort stationiert waren.
    Ich habe übrigens den 3.Oktober 1990 in Fort Bliss erlebt. Die armen deutschen Kerle von der Marine mussten bei 30°C in ihren dicken blauen Uniformen vor der deutschen Flagge stramm stehen 😉
    Deine Bilder und zum Schluß der Film von deinem Mann einfach KLASSE !
    Hat dein Mann eigentlich auch einen Blog 😉 Der Film war sehr kurzweilig und die Musik passte 1000 %.
    LG Angela

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Hi Angela, nein, dafür hat er ja meinen ;-). Freunde zu haben, die sich auf der Welt verteilen, ist manchmal ganz schön praktisch und inspirierend :-). Da hat man immer einen Anlass, mal woanders hin zu fahren. LG, Conny

      Gefällt 1 Person

  9. Ingrid sagt:

    Yeah, es hat Spaß gemacht, den Film zu gucken. Da kommt ein wenig vom Motorradfahrenfeeling rüber. Wie muss das erst sein, wenn man da selbst gefahren ist! Tolle Landschaften.

    Gefällt 1 Person

  10. Paleica sagt:

    wow, auch deine bilder vom antelope canyon sind toll geworden und super gelungen. wudnerschön! ja, diese landschaft weckt erinnerungen, auch wenn ich nicht dort war, aber ich finde, dass arizona im allgemeinen auch so aussieht!

    Gefällt 1 Person

    • Verfasser

      Stimmt, in weiten Teilen sieht es dort so aus, einfach wunderschön. Von deiner Tour hast du ja ähnliche Erinnerungen mitgebracht. Eine einmalig schöne und aufregende Reise. Da weiss man gar nicht, was als nächstes kommen könnte :-D.

      Gefällt 1 Person

      • Paleica sagt:

        du sagst es. wir werden dieses jahr aus mehreren gründen sowas erstmal „aussetzen“ – mal sehen, wie es weitergeht! im hinterkopf macht sich eine idee breit aber erstmal abwarten, ob sich das umsetzen lässt!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s