#Heimat

Gekommen auf einem neuen Weg an einen vertrauten Ort. Ein Moment der Ruhe in den vielen Erinnerungen. Erinnerung an Momente, Erlebnisse, Gefühle, die zu mir gehören, ohne die ich nicht die wäre, die ich heute bin.

Hier bin ich mit meiner Tochter um die Wette gelaufen, habe lange Hunderunden gedreht, bin über Baumwurzeln gestolpert und im Winter ausgerutscht. Viele Fotos sind hier enstanden, in den vielen Wechseln der Jahreszeiten, die ich hier erlebt habe.

Er hat mich begleitet, im Glück und im Unglück, hat mich lachen und weinen gesehen. War mir ein Zuhörer, ein Trost, fast ein guter Freund. Und so hört er mir zu oder höre ich ihm zu? Die Geschichte ist lang und handelt von tiefer Liebe und noch tieferem Schmerz, von unerfüllten Träumen und Hoffnungen. Die Zeit springt hin und her und es wird kalt um mich herum. Wie lange sitze ich hier, Minuten, Stunden? Mein Kopf ist voller Bilder, mein Herz verkrampft, die Hände eisig. Und schließlich raunt mir der alte Freund zu: Du kannst den alten Weg zurück nicht mehr gehen, sein Ziel ist nicht länger deines. Dein Zuhause ist jetzt woanders, ob du es willst oder nicht. Geh den neuen Weg. Ich werde immer hier sein, werde dir Heimat sein.

 

Still falling
Breathless and on again
Inside today
Beside me today
Around broken in two

16 Antworten zu #Heimat

  1. Ulf sagt:

    Ja, das wünsche ich dir auch – alles sehr melancholisch, was du in letzter Zeit schreibst … Aber ansonsten weiß ich nichts, über das, was bei dir gerade los ist.

    Gefällt 1 Person

  2. Paleica sagt:

    liebe conny, es ist wunderschön was du beschreibst, es berührt eine erinnerung in mir und die bilder untermalen das perfekt. ich weiß nicht, ob ich mir das richtige zusammenreime, worum auch immer es geht, ich wünsche dir alles gute und viel kraft dafür, eine neue heimat zu finden, wenn es das ist, was du willst.

    Gefällt 1 Person

  3. cremerseele sagt:

    Liebe Conny, auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, fühl‘ Dich mal gedrückt in dieser nasskalten Jahreszeit. Liebe Grüße, Markus

    Gefällt 1 Person

  4. hansekiki sagt:

    Liebe Conny,
    da wird einem ganz schwer um’s Herz. Es gibt solche Orte, mit denen man ganz intensive Erinnerungen pflegt und es ist auch gut, daß man sowas hat. Trotz allen Schmerzes wird er dich immer wieder willkommen heißen, gute und schlechte Momente mit dir teilen. Nutze diese Möglichkeit, wann immer dir danach ist.
    Drück dich ganz tüchtig
    kiki

    Gefällt 1 Person

  5. Stefan sagt:

    Liebe Conny,
    solche Orte sollte jeder kennen und zu schätzen wissen. Sie sind wie ein Heimathafen, manchmal weit weg und doch immer da, sind Ankunft, Sehnsucht, Erinnerung und letztlich ein guter starker Lebens- und Seelenfreund. Für deinen weiteren Weg wünsche ich dir, dass Hoffnungen und Träume nie versiegen werden und wünsche dir dabei viel Kraft, Energie, Optimismus und Ausdauer. Ich denke ebenso an dich und schicke ein besonderes „Lassdichruhigdrücken“ mit.
    Liebe Grüße,
    Stefan

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s