Take A REST

Das Tempo reisst dich mit. Tick-Tack, Tick-Tack. Du musst fit sein, up-to-date, immer beschäftigt und immer präsent. Zeit zu haben ist kein Luxus mehr, sondern weist mahnend auf eine Lücke in deinem Terminplan hin. Aktivität. Tick-Tack, Tick-Tack. Immer und überall bist du erreichbar. Im Urlaub verlagerst du deine übliche Online-Aktivität  an deinen Urlaubsort. Tick-Tack, Tick-Tack, der Rhythmus schlägt gleichmäßig  und schnell.

Halt. Einfach mal einen Gang zurückschalten, innehalten in einer Welt, in der sich alles immer schneller dreht. Aussteigen für einige Wochen und andere Seiten des Lebens (wieder-) entdecken. Das Leben ist langsam gelebt so schön, so intensiv.

„Ich habe Geduld für Jahrhunderte in mir und will leben, als wäre meine Zeit sehr groß. Ich will mich sammeln aus allesn Zertreuungen, und aus den zu schnellen Anwendungen will ich das Meine zurückholen und aufsparen.“

(Rilke an Salomé, 1903)

10 Antworten zu Take A REST

  1. Jaaa, so ist es. Innehalten, rasten, Pause machen. Wertvolle Momente in hektischer Welt. – Wie schön gesehen in diesem Bild: Puuh.
    PS Ich muss mal wieder das Buch „Die Entdeckung der Langsamkeit“ von Sten Nadolny lesen.

    Gefällt mir

  2. Eklof sagt:

    So true!!! Ich musste an Richard Bach’s ‚Jonathan Livingston Seagul‘ denken:
    “Heaven is not a place, and it is not a time. Heaven is being perfect. -And that isn’t flying a thousand miles an hour, or a million, or flying at the speed of light. Because any number is a limit, and perfection doesn’t have limits. Perfect speed, my son, is being there.”
    ― Richard Bach, Jonathan Livingston Seagull

    😉
    f.

    Gefällt mir

  3. Luiza sagt:

    …wahrscheinlich nicht. Aber Du hast Recht. Wenn Du Zeit hast, ist es auch gefühlt eine Lücke im Kalender. Danke für den Hinweis♥

    Gefällt mir

  4. Ein wichtiges Thema. Und ein wunderbares Bild dazu. Zeit haben, sich treiben lassen. Und die Hektik an sich vorüberziehen lassen. ich wünschte, ich würde das öfter schaffen.
    LG Michel

    Gefällt mir

    • lichtbildwerkerin sagt:

      Ja, genau das wünsche ich mir auch und ich weiß jetzt, dass ich mich jederzeit wieder dafür entscheiden kann. Mich hat sehr beruhigt, dass ich nach dieser Pause, die sich einfach entwickelt hat, nur schwer in den Trott (auch den des Internets) zurückfinde. Es lehrt mich, dass man auch ohne leben kann. Es ist faszinierend! Aber nun ist´s genug pausiert 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s