Abstraktes in Schwarzweiß

Abstrakt ist mein Jahresthema. Viele Bilder habe ich aufgenommen, viel Material auf der Festplatte. Aber ich finde es wirklich schwierig, die Bilder zu präsentieren. Welche passen zusammen, ergeben (für mich) zusammen gezeigt Sinn? In erster Linie geht es darum natürlich nicht, wenn man ein Thema für eine bestimmte Zeit wählt. Es geht um das Tun und die Fokussierung, den inneren Prozess, die Schulung des Sehens. Die Präsentation ist mir eigentlich nur wichtig, um zu zeigen, dass ich „an der Stange“ bleibe, in erster Linie für mich, aber auch für euch. Vielleicht fällt sie mir deswegen so schwer, weil sie für meinen Prozess nicht wichtig ist.

Bei der Durchsicht fielen mir an diesen Bildern Parallelen auf, so dass sie gut zusammen passen. Aber zeige ich sie nun in Farbe oder noch abstrakter ohne?

Ich habe mich für s/w entschieden, obwohl ich die einzelnen Bilder in Farbe stärker finde. Bis auf das Beitragsbild.

P. S. Dieser neue WP-Editor treibt mich in den Wahnsinn. Aber es ist wohl eine Frage der Gewöhnung ;-).

19 Antworten zu Abstraktes in Schwarzweiß

  1. im dashboard auf beiträge klicken
    dann ganz oben, also wirklich ganz oben über den beiträgen dann:
    beiträge erstellen und darunter aufklappen: klassischer editor anwählen.
    schon kannst du im „alten“ editor schreiben.

    Gefällt 2 Personen

    • Verfasser

      Auch dir ein dickes Danke, wobei ich immer den Fehler gemacht habe, auf Beitrag erstellen zu gehen und dort natürlich nicht fündig wurde. Tilda hat unten ein Bild verlinkt und dann erst habe ich es kapiert.
      LG, Conny

      Gefällt 1 Person

  2. thomasclemens sagt:

    Ich finde die Bilder klasse und auch, dass Du dieses Thema für Dich gewählt hast und auch umsetzt. Mein letztes Thema, das ich mir selbst gewählt habe liegt schon seit über einem Jahr auf Eis, weil ich irgendwie die Inspiration verloren habe. Ganz aufgeben will ich es aber nicht.

    Gefällt 1 Person

    • Verfasser

      Bestimmt kommt irgendwann der richtige Zeitpunkt für dich, um weiterzumachen, wenn dir das Thema wichtig genug ist. Ich finde das Durchhalten immer dann schwierig, wenn irgendwie Druck von aussen dazu kommt, wie z. B. die Ankündigung jeden Montag gibt es ein neues Bild. Das habe ich bewusst vermieden. Freut mich, dass dir die Bilder gefallen.

      LG, Conny

      Liken

  3. Ulf sagt:

    Liebe Conny, mir gefallen die Fotos in Schwarzweiß sehr gut, denn dadurch kommt die Struktur besonders gut raus. Mein Favorit ist – auch wenn man erst mal denkt, dass das ja ein etwas gewöhnliches Motiv ist – der Baumquerschnitt. Das hast du – wie bei den anderen Fotos auch – sehr schön entwickelt – mit dem passenden Kontrast, der die Struktur gut rauskommen lässt.
    Den neuen Editor finde ich auch gruselig. Den hab ich gleich abgeschafft – allerdings mit dem WP-Plugin Classic Editor, der meines Wissens sogar von WP kommt. Damit sehe ich den neuen Editor nicht mehr.
    Liebe Grüße, Ulf

    Gefällt 1 Person

    • Verfasser

      Lieber Ulf, danke für deinen wohlwollenden Kommentar. Mich freut besonders, dass du meine Mühe bei der Entwicklung wertschätzt, denn hier habe ich Silver Efex genutzt, was ich nur noch selten tue, da für viele Fotos die Funktionen von Lightroom ausreichen. Mit der Software kann man aber noch mehr aus den Bildern herausarbeiten.

      Dank der Tipps zweier Leserinnen kann ich jetzt wieder wie gewohnt Artikel schreiben :-).
      Liebe Grüße, Conny

      Gefällt 1 Person

      • Ulf sagt:

        Oh ja, ich habe Silver Efex Pro früher sehr geliebt, das war für mich früher das Nonplusultra der Schwarzweißbearbeitung. Gleichzeitig habe ich aber immer damit gehadert, dass am Ende nicht mehr weiterbearbeitbare Dateien rauskommen. Das finde ich echt ein Problem bei dem Plugin (das ich früher in Aperture verwendet habe). Es hat mich sehr geärgert, dass NikSoftware seine Plugins verkauft hat – Google hat die Entwicklung dann eingestampft (ärgerlich, wenn die großen Firmen die kleinen kaufen und dann alles kaputt machen). Jetzt ist alles bei DxO – keine Ahnung, ob es da wieder vorwärts gehen wird. Inzwischen bin ich bei der SW-Bearbeitung auch in Lightroom ganz gut, aber gerade die SW-Tonung war in Silver Efex Pro schon noch mal deutlich besser.

        Gefällt 1 Person

        • Verfasser

          Ich habe Silver Efex damals bei Nik gekauft und später bei Google reaktivieren können und den Download für die gesamte Nik–Software bekommen. Noch laufen sie ohne Update, aber wer weiß, wie lange noch. Wenn würde ich nur Silver Efex kaufen, die anderen sind in meinen Augen eher „Spielerei“. Mich nerven eher die riesigen TIFF-Dateien, die am Ende rauskommen ;-).

          Gefällt 1 Person

          • Ulf sagt:

            Ja, ich habe das genauso gemacht wie du – hab die Plugins gerade mal wieder auf meinem neuen iMac installiert – läuft alles noch … Sehr schön. Das mit den TIFF-Dateien nervt mich auch (das sind Datenmonster), man kann auch in JPG arbeiten, aber dann nur mit 8 bit Farbtiefe. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das nun bei Schwarzweißbildern einen Unterschied macht. Wahrscheinlich aber spätestens, sobald man eine Tönung hinzufügt.

            Gefällt 1 Person

  4. Aebby sagt:

    Form und Struktur ist das einende, Farbe würde wahrscheinlich wieder mehr Unterschiede reinbringen – insofern finde ich die Entscheidunf für SW gut!

    Daum und Blatt könnte ich mir auch gut nebenander als Paar vorstellen

    LG Aebby

    Gefällt 1 Person

  5. Paleica sagt:

    der neue editor ist echt schrecklich. es gibt aber noch die möglichkeit, auf den alten umzusteigen. es wird halt wohl leider nur eine frage der zeit sein, bis das auch nicht mehr geht, fürchte ich. ich hab echt das gefühl, dass der wirklihc nur mehr für texte, aber gar nicht mehr für bilder optimiert ist. aber das ist eigentlich ja nicht inhalt des beitrags. deine abstraktionen in schwarz weiß finde ich sehr sehr toll und auch die serie mag ich zusammen sehr gern!

    Gefällt 1 Person

  6. Winterlicht sagt:

    Hallo Du Liebe,

    also wichtiges vorneweg – an den neuen Editor muss ich mich auch noch gewöhnen 😉

    Die Fotos sind toll in s/w und ich kann den roten Faden in ihnen erkennen. Wenn die Präsentation für Deinen Prozess und Deine Entwicklung nicht wichtig sind, dann widme ihr auch nicht so viele Gedanken. Zeige Deine Fotos einfach wie es Dir in den Sinn kommt. 😀

    LG Annett

    Gefällt 1 Person

    • Verfasser

      Liebe Annett, daran arbeite ich noch, mir nicht so viele Gedanken zu machen ;-). Aber danke für die Erinnerung :-). Im Ernst, ich nehme mir das immer wieder vor und dann sitze ich doch und grüble, wähe aus, verwerfe, fahre den Computer runter und strafe ihn tagelang mit Nichtbeachtung. Irgendwann gebe ich mir einen Ruck und dann gelingt es mir manchmal. Wenn ich für mich das Gefühl habe, die Bildauswahl ist stimmig, finde ich das wirklich schön. Das Fotografieren und die Beschäftigung mit einem Thema sind eine Sache, die sich nur bei mir abspielt, aber das Bloggen bringt dann doch andere Themen mit.

      LG, Conny

      Gefällt 1 Person

      • Winterlicht sagt:

        Oh, das klingt aber nach einem mühevollen Prozess bei Dir, Conny. 😉 Wobei ich natürlich finde, dass sich diese Mühe bezahlt macht, weil Dein Blog wirklich sehr gelungen ist.

        Das stimmt. Beim Bloggen spielen noch andere Themen eine Rolle. Denn Dir muss natürlich gefallen, wie Du Deine Fotos zeigst. ☺️

        LG Annett

        Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Paleica Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s