THE UNIMPOSING BEAUTY

Das Bild entstand heute, während ich bäuchlings im Gras lag. Öfter mal die Perspektive wechseln hilft, auch unscheinbare Schönheiten zu sehen. Da ich schon öfter danach gefragt wurde, wie ich meine Bilder bearbeite, stelle ich hier mal ein making-of dazu.

1. Das Ausgangsbild (RAW):

2. Entwicklung in Lightroom: Hier habe ich die Klarheit ein wenig angehoben(+17), ebenso den Kontrast (+32), Sättigung (+17), Dynamik (+25) und die Temperatur (+866). Außerdem habe ich die Blüte der Butterblume ganz leicht mit dem Pinsel bearbeitet (Klarheit/Schärfe), um sie ein bisschen mehr herauszuarbeiten.

3. Als nächstes habe ich das Bild im 1×1 Format freigestellt, damit es zu meinen anderen Gartenimpressionen passt.

4. Nun habe ich das Bild in Silver Effex Pro2 in s/w konvertiert und ausnahmsweise mal die Grundeinstellung gewählt, weil das zarte s/w meines Erachtens am besten zum Motiv passt.

5. Die Blüte kam mir noch nicht gut genug heraus, also setzte ich einen U-Point in Silver Effex Pro 2, d. h., ich platzierte einen Punkt beliebig im Bild, über einen Kreis (ähnlich wie Pinselgrößen) kann ich regeln, welcher Bereich bearbeitet werden soll und wählte hier nur die Blüte. Über die Regler verstärkte ich den Kontrast, die Struktur und die Feinstruktur. Dann hob ich noch ein wenig die Helligkeit an, damit die Blüte schön leuchtet. In Lightroom würde ich hierzu den Pinsel einsetzen und nochmal den Kontrast und Klarheit erhöhen. Auch die Belichtung kann man auf diese Weise erhöhen.

6. Nun ist das Bild im Prinzip fertig. Ich habe es in Silver Effex Pro2 mit einem Rahmen (Nr.4) versehen, den ich  von der Größe her angepasst habe und dann an jede Kante des Bildes den „Kantenverdunkelungsfaktor“ auf 20% gesetzt, so erscheint rundherum eine ganz leichte eckige Vignette. In LR könnte man hier ein Preset nutzen oder den Pinsel mit der Belichtungskorrektur, die man leicht nach unten korregiert und dann leicht die Bildränder abdunkelt.

7. Last but not least habe ich die Temperatur noch ein wenig wärmer und die Sättigung ein wenig höher eingestellt, so dass das Bild eine schöne, warme Tönung bekommt.

Das war der Weg zu diesem Bild. Allgemein gültige Schritte gibt leider nicht. Selbst wenn ihr LR-Presets nutzt, müssen die meist noch für das jeweilige Bild angepasst werden.

Ich hoffe, das kleine making-of ist für den einen oder anderen interessant und hat euch gefallen.

11 Antworten zu THE UNIMPOSING BEAUTY

  1. einfachtilda sagt:

    Total super erklärt und das Ergebnis ist auch für mich perfekt.
    Leider habe ich das Programm noch nicht und ich denke, dass du schon sehr lange fotografierst, selber habe ich das erst vor drei Jahren begonnen und macht mir jetzt sehr viel Freude und liebend gerne lerne ich auch etwas dazu.
    Ins Gras legen, das tu ich auch gerne, aber ich habe einfach zuviel Schiss vor Zecken, dieses Jahr gibt es massig davon.Aber egal. Fotos erstklassig.

    LG Mathilda 😉

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Schön, dass dir der Artikel und das Bild gefällt. Na, das Programm (ich denke, du meinst Silver Effex Pro 2) hat natürlich nicht jeder, aber im Grunde kannst du in LR schnell zu ähnlichen Ergebnissen kommen. Ich finde übrigens, dass du wunderbare Blütenmakros machst, stell man dein Licht nicht so unter den Scheffel. 😉

      Ich habe heute auch ertragen, dass mich die Ameisen erobert haben, irgenwelche Minikäfer über mich und meine Kamera krabbelten und ich eben auch ständig an Zecken denken musste. Aber was tut man nicht alles für ein Bild 😉

      Gefällt mir

  2. Ein schönes, stimmungsvolles Frühsommer-Wiesenbild. Das neben dem Hauptdarsteller vn den wunderbar aufgelösten Strukturen im Hintergrund lebt. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, eine tiefe Position einzunehmen. Trotz der vielen Tiere, die sich dort so rumtreiben.
    Silver Effex habe ich auch mal kur ausprobiert. Ist ein tolles Programm. Da ich aber mit Capture NX2 arbeite und ich somit nicht im Orginal abspeichern kann, habe ich mich im Endeffekt dagegen entschieden.
    LG Michel

    Gefällt mir

  3. Luiza Brack sagt:

    Schönes Motiv. Ich frage mich immer wieder, was so ein Bild, bzw. die Unschuld in dem Bild ausmacht. Und ich glaube, es ist der dünne Stiel der Pflanze. Es gibt dem ganzen seine Verletzlichkeit.
    Ich wusste gar nicht, dass es im Silver Effex auch Rahmen gibt*g* So weit war ich damit noch nie runter…

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Ja, das ist sicher so, denn die Grashalme sind größer und dicker als der zarte Blütenstil.

      Hihi, ja, und das sind schöne Rahm-Möglichkeiten, auf die ich nicht verzichten möchte 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s