BUBBLE

BUBBLE

 

 

Bubbles – Seifenblasen, für mich der Inbegriff von Zartheit und Verletzlichkeit. Wie oft habe ich als Kind versucht, die eine Seifenblase zu schaffen, die nicht gleich zerplatzt. Vielleicht schaffte die eine es eine Sekunde länger als die andere, aber zerplatzt sind sie alle und alle schnell. Ein Spiel für Große und Kleine, welches hier ein Großer spielt, während um ihn herum Menschen stehen und gespannt zu schauen. Darunter sind zwei Fotografen. Der Eine scheint seine Aufnahmen später zu einem Daumenkino verbinden zu wollen, denn er drückt pausenlos auf den Auslöser und schießt Hunderte von Fotos ;-). Der Andere versucht das Spiel der Kindheit endlich zu gewinnen und eine einzelne, große Seifenblase heil zu konservieren und das gelingt. Diese Eine wird nie kaputt gehen ;-).

Schaut man genau, kann man erkennen, wo dieses Bild entstand, zeigt das Motiv doch eine wunderschöne Doppelspiegelung. Zumindest eine richtige Antwort erwarte ich, denn ich weiß, dass einer von euch kürzlich dort war :-).

Dies ist ein Beitrag zu Paleica´s Magic Monday zum Thema „einzeln“.

 

27 Antworten zu BUBBLE

  1. aebby sagt:

    Sehr fein, die Blase und das Bild. Die Spiegelung in der Blase erschafft eine eigene Welt. Das passt gut zum Spiel mit den Blasen, ich kann mich selbst noch gut erinnern wie sehr man sich in das Seifenblasenspiel versenken kann.

    Gefällt mir

  2. monisertel sagt:

    Liebe Conny,
    da ich noch nie in NY war, gab es für mich nichts wieder zu erkennen und ich konnte ungehindert deine tolle Arbeit bewundern. Ein ganz fantastisches Foto!!!
    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s