Entspannt ins neue Jahr

 

Fuji X100T 8,0 Sek – f/2,8 – ISO 200

Das Jahr ist schon 21 Tage alt. Ich hoffe, ihr seid gut rüber gekommen?  Für mich habe ich Ende letzten Jahres entschieden, mich dem ganzen Feierzwang zu Weihnachten zu entziehen und war in Frieden mit mir selbst ;-). Beim Einkaufen lächelte ich entspannt denen zu, die hektisch durch die Läden liefen, um auf den letzten Drücker ganze Wagenladungen an kulinarischen Köstlichkeiten für das Familienfest des Jahres einzukaufen und hoffte, ihre Erwartungen mögen erfüllt werden. Mein ganzes Leben lang war der Ablauf dieser Tage von anderen und Ritualen bestimmt worden und nun nahm ich mir die Freiheit, selbst zu entscheiden, was ich eigentlich wirklich möchte. Und ich mochte nichts, als nach all dem hektischen Treiben meiner Mitmenschen die nun endlich einkehrende Ruhe zu genießen.

Für den Jahreswechsel hatte ich bereits im Sommer ein sehr kuscheliges Appartement in St. Peter-Ording gebucht, damit die Hündin eine Chance hat, dem Knall-Wahnsinn zu entgehen. Wir hatten eine schöne Woche. Klar, Nordsee im Winter ist je nach Wetterlage eine Herausforderung. Oft war es trübe und nasskalt. Und wenn dann noch eine Steife Brise den Nieselregen waagerecht durch die Luft treibt, mag man nicht lange draussen sein, schon gar nicht am ungeschützten Strand. Aber wir hatten von sieben immerhin zwei richtig schöne Tage. Einer davon war der Sylvestertag. Der Wind machte gnädigerweise eine Pause, die Sonne strahlte uns an und auch abends war es noch milde. Und es war so ruhig. Tagsüber genossen wir den Strand und abends konnten wir ganz gemütlich durch den Ort laufen. Keine Knallerei. Menschen trafen sich in Restaurants oder in den Ferienwohnungen, vielleicht zum Raclette. Die Feierwütigen sammelten sich auf der Promenade oder zum Tanz bei Gosch, aber alles ging sehr geruhsam zu, mal abgesehen von der brüllend lauten Musik an der Promenade. Die Hündin und ich waren noch spätabends unterwegs, auch am Hotspot, ganz entspannt.

Fuji X100T – 2,0 Sek – f/2,8 – ISO 200,

Um 24 Uhr, wir waren längst im Appartement, gab es ein organisiertes Feuerwerk (die Hündin verharrte in Schockstarre, zog den Schwanz bis zum Bauchnabel ein und verweigerte jegliches Leckerli) und ´ne halbe Stunde später war der Spuk weitgehenst vorbei. Das will ich bitte jetzt jedes Jahr :-). Gern auch hier in der Stadt, damit ich nicht jedes Jahr flüchten muss.

Fuji X100T 2,3 Sek – f/2,8 – ISO 200

Von meinen Nachbarn erfuhr ich später, dass es hier in diesem Jahr besonders schlimm war, für Mensch und Tier. Unverständlich nach der regen Diskussion um ein von vielen gewünschtes Böllerverbot :-(. Vielleicht haben viele aus Angst vor diesem all ihr gebunkertes Zeugs verknallt ;-)? Ich finde, die Knallerei ist (wie so vieles) nicht mehr zeitgemäß und hoffe sehr, dass sich die Politik dazu durchringen kann, etwas zu ändern. Geht woanders ja auch, ein zentrales Feuerwerk und gut.

 

 

 

 

 

 

 

19 Antworten zu Entspannt ins neue Jahr

  1. Ulf sagt:

    Liebe Conny,
    oh ja, dieses Silvestergeknalle regt mich inzwischen auch auf, es wird nicht weniger, obwohl es so sinnlos ist. Ich würde mir ein organisiertes Feuerwerk wünschen, das private Geballer sollte man verbieten oder auf kleine Zonen begrenzen. Deine Flucht nach draußen zu mehr Ruhe und Natur kann ich jedenfalls gut verstehen.
    Die Schwarzweißfotos von SPO gefallen mir gut, ob mir die farbreduzierten Farbfotos von Meer und Dünen gefallen, weiß ich nicht so recht … Wahrscheinlich trifft das die Stimmung, die du da erlebt hast, wenn man nicht da war, sieht man das anders.
    Lass dir für 2020 alles Gute von mir wünschen!
    Liebe Grüße, Ulf

    Gefällt 1 Person

    • Verfasser

      Lieber Ulf, dir auch aller erdenklich Gute für das neue Jahr. Farbreduziert??? Da fand keine Farbreduzierung statt und hier am Mac sehen die mit dem iPhone aufgenommenen Fotos sogar ziemlich warm aus. Ist halt kein Sommer, vielleicht liegt es daran? Liebe Grüße, Conny

      Liken

      • Ulf sagt:

        Das war dann wohl eine natürlich Farbreduzierung und keine von dir herbeigeführte … 😉 So kann man sich irren. Ich dachte, du hättest da alle Farben außer den Warmtönen rausgenommen.

        Gefällt 1 Person

  2. Bernd sagt:

    Ich habe keine Hunde mehr, doch wir treffen uns zum nächsten Jahreswechsel einfach dort.
    (Ich war in diesem Jahr in Berlin und die Silvesternacht war gruselig – geknallt wurde bis 5.30 Uhr. Es begann um 15.30 Uhr.)
    Ich wünsche dir ein erfülltes 2020.

    Gefällt 2 Personen

    • Verfasser

      Das wünsche ich dir auch. 15:30 geht ja noch, hier im Raum HH geht das schon vor Weihnachten los und so richtig dann am 31. vormittags :-(. Sollten wir beide dann dort sein, treffen wir uns, klar :-). Liebe Grüße!

      Liken

  3. Jörn sagt:

    Ein – wenn auch verspätetes – gutes neues Jahr für dich. Wir haben uns knapp verpasst. Auch wir haben in St. Peter-Ording nach Ruhe gesucht (und sie auch gefunden). Aber etwas früher. Zu Weihnachten.

    Liebe Grüße aus Leipzig

    Jörn

    Gefällt 2 Personen

    • Verfasser

      Dir auch, lieber Jörn. Uih, von Leipzig nach SPO ist ja ne Strecke, aber deine Liebe für diesen Ort spiegelt sich in deinem wunderbaren E-Book :-). Als ich in Hongkong lebte, führte mich meine erster Urlaub nach SPO :D. Es ist ein besonderer Ort. Liebe Grüße aus Ammersbek :-).

      Liken

  4. Paleica sagt:

    so schöne bilder – und klingt definitiv nach einem guten plan und einem schönen jahreswechsel. ich war über silvester mal in irland, bei deiner beschreibung der wetterlage konnte ich sehr gut fühlen, was du meinst 🙂

    Gefällt 2 Personen

  5. Ruhrköpfe sagt:

    Nicht mehr zeitgemäß, das dachte ich dieses Mal auch, obwohl ich früher selbst einige Jahre gerne um Mitternacht mitgemacht habe. Liebe Grüße und alles Gute für 2020 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. Helmut sagt:

    Moin Conny, ja das Silvesterfeuerwerk, ist schon so eine Sache.
    Dieses Jahr hieß es für uns endlich mal wieder Hallig Langeneß, nach 23 Jahren. Gefeiert wurde im kleinen Hallig-Café mit Raclette, zwischendurch Shanty-Musik live, und netten Gesprächen mit Halliglüüd und Urlaubern.
    Um 24 Uhr ging’s ab nach draußen. Fast absolute Stille, bei zum Glück sehr klarer Rundumsicht: von Norden her nur ein leises Grummeln vom 5 km entfernten städtischen Feuerwerk der Insel Föhr, optisch allerdings traumhaft, die Lichter verdoppelten sich im Meer. Rundum völlig geräuschlose Lichterspiele (im Osten vom Festland, im Süden von der Insel Pellworm und der Hallig Hooge und im Westen von den Inseln Amrum und Sylt. Sehr beeindruckend, unfassbar still und friedlich. Auf der Hallig selbst sind Böller und Feuerwerk hingegen verboten.
    Vielleicht ein kleiner Tipp für zukünftige Silvestertage?
    Schönen Gruß, Helmut

    Gefällt 1 Person

    • Verfasser

      Moin Helmut, das klingt wirklich ganz toll. Ich muss mich mal schlau machen, was die Anreise angeht, da man ja sein Auto auf dem Festland zurücklassen muss. Gerade im Winter habe ich durch die dicken Sachen viel Gepäck dabei und das würde eine ziemliche Schlepperei bedeuten. Vielleicht besuche ich erstmal im Sommer eine Hallig :-).
      Nette Grüße!

      Liken

  7. bernhard1965 sagt:

    Liebe Conny,

    Außer in der Winterzeit waren wir schon zu allen Jahreszeiten in SPO. Da kommt Sehnsucht auf. Irgend einmal werden wir sicher auch noch über den Jahreswechsel dorthin fahren.

    LG Bernhard

    Gefällt 1 Person

    • Verfasser

      Moin Bernhard, SPO ist einfach immer schön. Ich war vor Jahren mal im Februar dort, als die große Sandbank unter einer dicken, weißen Schneedecke lag. Das war ein faszinierender Anblick, wenn auch draußen seeeehr ungemütlich 😉.
      LIebe Grüße 🙂

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s