APART/BEYOND

APART-BEYOND I

ONE BEYOND SOCIETY.

APART-BEYOND II

TWO „KÖNIGSKINDER“ BY IMMOBILITY

APART-BEYOND III

ALL FEMALE VISITORS SHOULDN´T TAKE A STEP BEYOND THIS FENCE.

Tausend Dinge fielen mir zu diesem Thema ein, da hat man hier halt den Großstadt-Bonus, aber das macht oft auch die Eingrenzung schwierig und manches Motiv passt vielleicht besser zu einem eventuell noch kommendem Thema ;-). Ich hatte eine nette Serie im Kopf, konnte diese verletzungsbedingt aber nicht umsetzen. Nun ist alles wieder gut, aber ich hinke dem Projekt hinterher und habe daher ein wenig in den Ordnern der letzten Monate gekramt.

Mein Beitrag für Pabuca´s APART/BEYOND.

Alle meine Hamburg-Bilder zu diesem Projekt findet ihr hier: >klick<

Bildschirmfoto 2014-02-10 um 20.57.14

14 Antworten zu APART/BEYOND

  1. derarchinaut sagt:

    Du hinkst verletzungsbedingt? War das doppeldeutig? Jedenfalls (auch) Dir von Herzen gute Besserung, sofern noch erforderlich. Den Bildern sieht man es nicht an, No. 1 ist mein Favorit zum gestellten Thema.

    Lieben Gruß aus dem Süden.

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Lieben Dank, Stefan! Nein, das war nicht doppeldeutig, hinken wäre ja noch gegangen. Meine Katze hat mich bei unserem letztem Tierarztbesuch in den Daumen gebissen und zwar in den rechten. Der hat sich natürlich sofort entzündet und ich war nicht in der Lage, meine Kamera zu halten, geschweige denn zu bedienen. 😦 Aber dank hochdosiertem Antibiotika ist es jetzt fast vergessen.
      Das erste Bild ist auch mein Favorit, ein Thema, welches mich immer wieder sehr berührt.

      Liebe Grüße aus dem hohen Norden! 🙂

      Gefällt mir

  2. surferdessandwurms sagt:

    Dann wünsche ich auch eine gute Besserung!
    Und natürlich auch die Bilder sind wieder Klasse. Für mich passt gerade das erste am Besten zum Thema.

    Grüße aus dem tiefen Süden ;o)

    Gefällt mir

  3. hansekiki sagt:

    Moin Conny,
    das erste Bild berührt sehr, da hast du völlig recht. Wenn man deinen Blog verfolgt, merkt man auch, daß dich dieses Thema sehr mitnimmt. Es passt hervorragend in die Serie, da es das Thema bildlich und emotional sehr gut umsetzt.
    Mein Favorit ist allerdings das letzte. Nicht, daß ich Prostitution gutheiße, jede Stadt hat solche Ecken, aber St. Pauli, Reeperbahn und Co. sind überregional bekannt. Das passt hier sehr gut, zumal auch ich bei meiner Neugier es nicht gewagt hab, hinter den Zaun zu schauen. 😉
    LG kiki

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Moin Kiki,
      nee, ich auch nicht, da habe ich schon die übelsten Geschichten gehört, was Frau passiert, wenn sie es wagt. Ob das nun erfundene Legenden sind, weiß ich nicht :-D.
      LG zurück! 🙂

      Gefällt mir

  4. Paul Simmen sagt:

    Hallo Conny
    Das sind drei schöne Bilder, welche du da ausgewählt hast. Hängen bleibe ich am ersten Bild. Der Schatten der Strassenbeleuchrung? nimmt mich als Aussenstehender mit und führt mich zum Thema. Er lässt mich dann mit meiner Ratlosigkeit stehen, offeriert mir sogar die Flucht mit drei Flügen nach Brasilia. Nur eben – das Thema werde ich auch dort antreffen…
    Liebe Grüsse, Paul

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Lieber Paul, das stimmt natürlich, dennoch lege ich die Messlatte im eigenen Land bzw. Stadt an, die diejenige mit den meisten Millionären in Deutschland ist und in der die berühmte Schere zwischen arm und reich immer sichtbarer wird. Ein trauriger Fakt. Liebe Grüße, Conny

      Gefällt mir

  5. Eine sehr große Vielfalt die du hier in deinen Aussagen gefunden hast. Um so schöner, dass sich alle Bilder hervorragend zu einem Hamburger Triptychon fügen. Sehr gelungen, Conny. Das zweite ist mein Favorit.

    LG, Markus

    Gefällt mir

  6. Eine schöne Auswahl zu diesem Thema. Das erste Bild ist doch typisch für dich. Bilder dieser Art finden sich ja immer wieder hier auf deinem Blog. Das Thema berührt dich, man spürt es als Betrachter. Die Szene läßt einen nicht los und -da geht es mir wie Paul – läßt mich ratlos zurück. der offensichtliche Kontrast zum Werbeplakat…. Hammer.
    Klasse Serie, macht nachdenklich.
    Lg,
    Werner

    PS: Wie wäre es mit einem Buch zum Thema des ersten Bildes – mit ausgewählten Begleittexten ?

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Hi Werner, danke für deinen Kommentar. Vielleicht liegt derjenige, der hier sein Bett aufschlagen musste, abends da und träumt von einem Ticket in eine andere Welt? Der Kontrast ist hart, aber umso einprägsamer.

      Für ein Buch reicht mein Bildmaterial noch nicht, aber ich habe darüber tatsächlich schon nachgedacht, eben weil dieses Thema mich tief bewegt. Liebe Grüße, Conny

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s