SURROUNDING

SURROUNDING I
SURROUNDING I

 

SURROUNDING HAMBURG. Also ab ins Auto und los ging es. Samstag war es ab und zu mal trocken und so packte ich den Krempel ein, den ich vielleicht brauchen könnte und begab mich auf Sightseeing im Umfeld von Hamburg, Touren, die ich sonst meist vom Motorrad aus genieße. Landschaftlich platt, aber doch auch schön. Vor allem wollte ich ausprobieren, ob das neue Objektiv den Infrarot-Test besteht #nein. Das Superweitwinkel hatte ich eingepackt, weil der Himmel vielversprechend aussah, blau und wolkenreich. Nach einem Ausflug in die Peripherie der Dörfer des Nordens, reizte mich der Himmel so sehr, dass ich lieber an an die Elbe fuhr, weil Wasser und Himmel tolle Motive für das stark Weitwinkelige darstellen und die 14mm eine schöne Serie ergeben würden. Schließlich landete ich in Geesthacht, wo die beiden letzten Fotos von der dortigen Elbbrücke aus entstanden. Das letzte Bild vereint eigentlich alles, was Hamburgs Umgebung so ausmacht: Landschaft, Felder und Wiesen, Deiche und Wasser. Alle Fotos: D700, 14mm, Silver EfexPro 2, händisch ;-). Schwarzweiss ist hier Farbe genug ;-). So und nun: Das Umfeld von Hamburg.

 

SURROUNDING II
SURROUNDING II

 

SURROUNDING III
SURROUNDING III

 

 

 

Mein Beitrag zu Pabuca`s Wochenthema „SURROUNDING

Alle meine Hamburg-Bilder zu diesem Projekt sind in folgender Galerie zu sehen: >klick<

Bildschirmfoto 2014-02-10 um 20.57.14

31 Antworten zu SURROUNDING

  1. hansekiki sagt:

    Moin Conny,
    Solche Motive schreien förmlich nach deinem tollen Weitwinkel. Gerade im platten Norden kann man durch die weite Sicht den Himmel mit seiner ganzen Wucht bewundern. Wolkenreich muß er sein, da hast du recht. Das 14mm „Drama“ und die s/w Umsetzung zeigen dies sehr eindrucksvoll.
    LG kiki

    Gefällt mir

  2. Ray Catcher sagt:

    Wow! Ich schwebe gerade weg! Und zwar über alle Wasser.
    Also Weitwinkel ist ja immer so ein Thema. Kann man viel draus machen aber auch viel Langeweile erzeugen. Und diese Bilder finde ich alle grandios. Die Stimmung, das Spiel mit dem Himmel und der Spiegelung, dem Licht. Nicht wirklich im Fokus und alles präsent.
    Dazu kommt mir das Gefühl von Hamburgs Umgebung, der doch großen Weite, sehr nah (paradox). Ich habe ein halbes Jahr in Hamburg gelebt (Nähe Kiez), aber leider viel zu selten das „Weite gesucht“.
    Absolut ein Highlight und dann noch sw.

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Da hast du was verpasst. Die Umgebung HHs ist in fast jede Richtung etwas, was fotografisch entdeckt werden will. Ich nutze das Weitwinkel nur selten, man muss schon genau wissen, was man für Bilder erzielen möchte. Aber dann rockt es. Dank dir!

      Gefällt mir

  3. Stefan sagt:

    Hallo Conny,
    bei Dir muss man erst Luft holen, die Augen reiben und wieder hinschauen. Ich mag einen bewegten Himmel. Wenn es immer nur grau ist, werde ich unruhig. Doch wie Du den Himmel genutzt hast…raubt einem fast den Atem. Wirklich beeindruckend. Ich bin im positiven Sinne sprachlos.
    Liebe Grüße
    Stefan

    Gefällt mir

  4. Moin Conny,
    ich sitze da, betrachte die Bilder und meine Seele wird in den Bann gezogen. Mit der Betrachtungszeit verändern die Bilder ihre Wirkung, Ruhe kehrt ein und man kommt auf andere Gedanken.
    Super schöne Bilder und SW ist dafür mehr als perfekt!

    Danke Conny für diesen Augenblick! 🙂

    LG
    Günter

    Gefällt mir

  5. Moin moin…. …wow, ich liebe die Bilder. Geniale unterschiedliche Stimmungen in den Bildern. Ruhe, Wildheit und Magie. Die Ruhe die das erste ausstrahlt, wird im zweiten durch die Dynamik sofort wieder genommen. Mich hat zuerst der gewölbte Horizont ein wenig gestört. Aber eigentlich ist es genau diese Wölbung, die die Spannung ausmacht. Das letzte hat echt so etwas zauberhaft unwirkliches. Es sieht aus als ob das ‚Auenland‘ in einem Studio perfekt ausgeleuchtet wurde. Eine wirklich schöne Reise auf die du uns da mitgenommen hast. Danke. 🙂

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Gerne und merci. Das Auenland an der Elbe. Da werde ich meine Titelwahl noch mal überdenken :-). Das Bild ist übrigens mein Favorit, weil es den Blick des Betrachter (zumindest meinen) durch die Tiefenwirkung ins Bild zieht. Außerdem habe ich es mit viel Zuneigung zu diesem Motiv entwickelt 🙂

      Gefällt mir

  6. Hallo Conny,
    eigentlich ist alles zu diesen grandiosen Bildern gesagt. Und doch:
    …. man möchte in der Tiefe und Weite dieser Aufnahmen versinken…
    …. kann man unendlich viel erblicken, wenn man darin versinkt…
    … fühlt man sich klein und verloren angesichts der Schönheit der Landschaft (so wie du sie eingefangen hast)
    … faszinierend in der Umsetzung..
    Ich bin berührt. Wunderbar!

    Werner

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Vielleicht ist es mein Blick auf diese Landschaft, die mir so vertraut ist, da wir dort früher die Wochenenden auf einem Campingplatz verbracht haben und heute sind wir dort oft mit dem Motorrad unterwegs. Ich mag die Elbe an dieser Stelle besonders und fand es ganz toll, dort endlich mal nicht nur vorbei zu rauschen, sondern anhalten zu können und Bilder zu genießen, die in mir entstanden. LG!

      Gefällt mir

  7. surferdessandwurms sagt:

    Richtig tolle Motive, eine Faszinierende Umsetzung. Ich könnte Stunden in die Weite schauen.
    …und eine für mich geniale S/W-Umsetzung solcher Landschaftsbilder!!!

    Gefällt mir

  8. Manfred sagt:

    Schwarzweiss ist hier Farbe genug – da ist was wahres dran. Wunderbare Aufnahmen – Bild 1 hat mich eine tolle Tiefenwirkung.
    LG Manfred

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s