TRADITION

Fuji X100S, Glaube, Hamburg, Imam Ali Moschee, Moschee, Pabuca, Religion, Tradition
Imam Ali Moschee

Tradition hat in Hamburg vieles. Angefangen beim Hafen über das berühmte Labskaus bis hin zum drögen „Moin“, was man zu jeder Tageszeit nutzt. Aber auch das friedliche Nebeneinander verschiedenster Glaubensgemeinschaften hat in Hamburg erfreulicherweise eine lange Tradition. Sogar der Name der „Großen Freiheit“ erzählt von der religiösen Freiheit in dieser Stadt. Davon kann sich die Welt gern eine Scheibe abschneiden.

Fuji X100S, Hafencity, Hamburg, Länder und Städte, Oberhafen-Kantine, Oberhafenbrücke, Pabuca, Speicherstadt, Tradition
Oberhafen-Kantine

Ursprünglich war die Obhafenkantine eine von vielen sog. Kaffeeklappen, die die Hafenarbeiter über den Tag mit heißen Getränken und Stullen versorgte. Überflutung und Unterspülung machten der kleinen Kantine in Hafennähe das Leben seit den 20er Jahren ebenso schwer, wie der Besitzerwechsel in den letzten Jahren. Dennoch werden noch heute in dem kleinen Imbiss aus Tradition alle Gerichte selbst frisch gekocht.

b/w, Fuji X100S, Hamburg, Hinterhof, Kiez, Pabuca, Ritze, Tradition
„Die Ritze“ auf dem Kiez

Last but not least: „Die Ritze“ auf St. Pauli. Kneipe und Boxclub mit jahrzehntelanger Tradition, gelegen in einem Hinterhof trotzt er der Modernisierung des Kiezes und ist der Ursprung so mancher Legende, von denen man sich viele erzählt. Wahr sind einige davon, so auch die der Hinrichtung von Chinesen-Fritze am Tresen oder die des „Paten von St. Pauli“, der sich im Keller erhängt hat. Hmm. Henry Maske, die Klitschko-Brüder, Ben Becker u. a. hat es nicht davon abgehalten, hier zu trainieren.

 

Mein Beitrag zu PABUCA´s Wochenthema „TRADITION„.

Alle meine Hamburg-Bilder zu diesem Projekt sind in folgender Galerie zu sehen: >klick<

Bildschirmfoto 2014-09-13 um 17.49.53

10 Antworten zu TRADITION

  1. Frau Doktor sagt:

    Ich weiß nicht ob mein erster Kommentar angekommen ist… So noch mal tolle Bilder mit tollen Geschichten und ich hoffe sehr im nächsten Jahr schaffe ich mal nach Hamburg 😉

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Guten Morgen, liebe Marion. Dein erster Kommentar ist tatsächlich nicht angekommen, aber dieser :-), vielen Dank. Ich würde mich freuen, wenn wir uns dann in Hamburg zumindest auf einen Pott Kaffee und ein Franzbrötchen, übrigens auch Hamburger Tradition, treffen würden. LG, Conny

      Gefällt mir

  2. Ray Catcher sagt:

    Wunderbar, nicht nur die Anektoten drum herum (besonders zur Oberhafenkantine, die alte Kämpferin) sondern auch, wie du die Umgebung, das Fahrrad, die Brücke mit einbindest. So wirken diese hoffnungsvollen Überbleibsel so mitten drin. Eine echte Hommage.
    Die religiöse Offenheit der Stadt und ihre Geschichte war mir gar nicht so bewusst!

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Das war mir auch nicht so richtig bewusst, wohl auch, weil ich hier damit ganz selbstverständlich lebe. Hier gibt es allein an die 50 Moscheen, 120 verschiedene Glaubensgemeinschaften und kein Mensch (behaupte ich mal) stört sich daran :-).

      Gefällt mir

    • Verfasser

      Hamburg-Erzählerin :-)? Ja, ich lerne viel über meine Stadt. Ein bisschen, als würde man einen vertrauten Menschen noch einmal unbefangen betrachten und ganz neue Seiten an ihm entdecken. LG, Conny

      Gefällt mir

  3. hansekiki sagt:

    Moin Conny,
    daß auch „fremde“ Traditionen in deiner Stadt ihren Platz finden ist ein gutes Beispiel, wie es heutzutage auch funktionieren kann. Das spricht für die Weltoffenheit einer Stadt, die es aus ihrer Geschichte heraus gewohnt ist, daß auch häufig Besuch aus der Fremde vorbei schaut 😉 Die Oberghafenkantine hat ja gewissermaßen schon Kultstatus. „Dank“ der Unterspülung gibt’s wohl nichts „schrägeres“ in deiner Stadt. Und klar, die Ritze, die gehört hierher. Coole Serie, die auch gut ohne Worte zu erzählen weiß.
    LG kiki

    Gefällt mir

  4. Franka sagt:

    Die vielen Gesichter einer Stadt, die hier gut zum Ausdruck kommen. Jedes Foto steht für etwas, das Hamburg ausmacht.
    LG, Franka

    Gefällt mir

  5. Drei tolle Geschichten mit sehr guten Fotos dargestellt. Alles bewegt sich in deiner Gesamtgeschichte auf unterschiedlichen Ebenen, was es als Betrachter echt spannend und interessant macht den Geschichten und Bildern zu folgen. Emotional nimmt mich das Foto der Oberhafenkantine mit, da ich solche urigen Orte liebe. Gerade das urige kommt bei deinem Foto sehr gut durch. Hat Spaß gemacht deiner Geschichte zu folgen. Dank Dir. Gerne wieder! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s