Kein Bild von mir…

 

…0der doch? Fotografieren tue ich leidenschaftlich gern, auch Menschen. Aber wehe, man richtet eine Kamera auf mich, dann flüchte ich meistens. Ich mag das überhaupt nicht. Manchmal komme ich aber nicht darum herum. So wie hier, als mein Mann mir die Wartezeit auf eine Fähre damit versüßen wollte, dass er sich so richtig ins Zeug legte und Fotograf spielte. Ziemlich überzeugend gespielt muss ich sagen, fehlte nur noch der Assi 🙂 Nicht desto trotz habe ich mir das Bild nachträglich angeeignet und durch eine Ausschnittvergrößerung meine Sicht der Szene aus dem Bild gemacht, denn ursprünglich war das natürlich ein Portrait 🙂

Egal….. Ich finde das Bild ganz cool.

 

 

9 Antworten zu Kein Bild von mir…

  1. Agnes sagt:

    Da kann ich mich nur anschließen, das ist Photo ist obercool.
    Und Dein „herumspringender“ Mann macht eine sehr gute Figur.
    Ich liebe solche Spiegelungen, die sind super.
    LG
    Agnes

    Gefällt mir

  2. Ich kann Deinen Unwillen, fotografiert zu werden, sehr gut nachvollziehen, Geht mir nicht anders. Ich stehe definitiv lieber hinter der Kamera als davor.
    Dein (Nicht-) Bild finde gerade durch die Reduktion und die dahinterliegende Szene sehr spannend. Obwohl man die Szene eigentlich aus Sicht des Fotografen betrachtet, scheint das Bild durch den Schnitt plötzlich Deinen Blick auf die Szene wiederzugeben.
    LG und schöne Ostern
    Michel

    Gefällt mir

  3. eklof sagt:

    mal wieder ein schönes Beispiel, dass mit dem richtigen Ausschnitt ein 1A Bild entsteht!
    Ich finde klasse, dass man auch hier wieder durch die Spiegelung in die Tiefe des Bildes einsteigen kann… Portrait von Dir, Portrait von Deinem Mann und Portrait einer Hafenszene…..
    …übrigens: tolle Haltung deines Mannes – die erinnert ein wenig an einen japanischen Taiko-Trommler….Kamera wegnehmen, Trommelstöcke in die Hand, Trommel davor und los….. 😉
    …aber dafür hättet ihr dann wirklich einen Assi gebraucht 😉
    f.

    Gefällt mir

  4. ich werde auch nicht gerne fotografiert. Ist mir echt ein Graus. (scheint ja aber typisch zu sein…. 🙂
    Dein Bild finde ich -um in deinem Wort zu bleiben – auch cool: Reduziert auf das Wesentliche, zeigt es das Bild im Bild

    Gefällt mir

  5. Ich mag das auch nicht… Ich meine Fotos von mir selbst.. 🙂
    Scheint ja eher typisch zu sein, wenn ich mir die Kommentare so anschaue.
    Cooles Bild… Um in deiner Sprache zu bleiben, Reduktion und Spiegelung. Abstrakt und gleichzeitig bildhaft. Echt gelungen

    Gefällt mir

  6. paleica sagt:

    oooh und wie ich das kenne. wenn mcih jemand fotografieren will ergreife ich schnellstens die flucht. der einzige der das durfte war mein exfreund, der hatte ein supergutes auge im richtigen moment abzudrücken und die schönsten fotos von mir sind auch von ihm gemacht worden.
    die ausschnittsvergrößerung finde ich toll, auch das colorkey passt gut und überhaupt hat sich seine rumturnerei gelohnt (;

    Gefällt mir

  7. Luiza Brack sagt:

    Yeah, poker face:-) Jetzt wissen wir, wie Dein Mann aussieht und Du bist weitgehend ein Geheimnis geblieben…
    Ich mag auch nicht fotografiert werden. Wegen meiner Nase…

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Poker face *lol* yepp, mein zweiter Nick 😉 Ach, Luiza, die Nase…. Daran ist mir noch nie etwas negativ aufgefallen und du wirst in ein paar Jahren sicher andere Sorgen haben ;-). Bei mir klaffen Welten zwischen Selbstwahrnehmung und Foto. Daher kriege ich das nicht zusammen 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s