52/7 – 4

22 GUITAR

22 Ein nettes Bild von einer Gitarre zu machen, scheint auf den ersten Blick ein Selbstgänger. Ich wollte aber einen bestimmten Look und habe etliche Bilder gemacht. Um ein schönes Bokeh zu erhalten, habe ich kleine Lichterketten, Kerzen usw. im Hintergrund drapiert. Schön, schön kitschig. Am Ende schaffte es dieses schlichte Bild in die Tagesauswahl. 

Wahnsinn, die 4. Woche des neuen Jahres ist schon um. Dieses Projekt hat den Nebeneffekt, dass mir kein Tag mehr entwischt :-D. Die kalten Temperaturen von teilweise -11°C machen das Fotografieren schwer, weil die Fingerspitzen einfrieren, schenken uns aber auch Bilder, die nur an eben diesen kalten Tagen möglich sind. Ich hätte die ganze Woche damit füllen können, will hier aber auch ein bisschen Abwechslung reinbringen. 

Die Entscheidung, welche Bilder des Tages ich hier zeige, fälle ich tatsächlich erst direkt vor der Veröffentlichung und sie fiel mir dieses Mal besonders schwer. 

23 WINTER

23 An diesem Tag war ich ununterbrochen unterwegs und hatte nur das iPhone dabei. Mit diesem Bild habe ich die winterliche Stimmung auf einem Marktplatz eingefangen. 

24 ICY WHOLES

24 Endlich Eis auf den Seen. Ich mag die Strukturen und Formen, wenn die Eisdecke noch nicht geschlossen ist, so wie hier. Die Perspektive war hier besonders wichtig, denn ohne die Spiegelungen der Bäume, wäre das Bild nicht halb so spannend (habe ich ausprobiert).

25 GOLD DUST

25 Der zufällige Blick auf ein Dachfenster in einem wenig benutzen Raum ließ mich zu Kamera und Stativ greifen. Makros halte ich nicht gut aus der Hand und es ist ja stets dieses Quentchen an Bewegung, welches die Schärfe versaut, die bei diesem Bild extrem wichtig ist. 

26 FROZEN BUBBLES

26 Als es so kalt wurde, habe ich mich sofort auf die Socken gemacht, um Seifenblasen zu kaufen. Die sollen nämlich ab -9°C zu kleinen Schönheiten gefrieren. Bei -11°C hat es nicht wirklich funktioniert. Vor allem zerplatzten sie auf nahezu jeder Oberfläche, nur nicht auf dem Schnee. Ich war also sehr beschäftigt damit, überhaupt einige dahin zu retten und dann schnell ein Bild einzufangen, bevor sie wieder verschwanden :-D. Vermutlich wäre Sonne oder eine künstliche Lichtquelle im Hintergrund sehr effektvoll gewesen, aber dafür war leider einfach keine Zeit. 

27 CROSSLINES

27 Ab zu Ikea, denn für den nächsten Tag brauche ich einen etwas größeren Spiegel. Fest überzeugt, im Parkhaus todsicher ein Motiv zu finden, irre ich durch das Gebäude. Nee, kein guter Tag…….. Bin nicht wirklich zufrieden.

28 SERIOUS THOUGHTS

28 Nun wisst ihr, wozu ich den Spiegel gebraucht habe ;-). Das Mädel, ich kenne sie seit vielen Jahren,  kennt ihr auch schon, letzte Woche haben wir ein Bewerbungsfoto gemacht und heute fotografieren wir freier, sitzen am Wohnzimmertisch und klönen, probieren aus, was mit dem Spiegel geht und was nicht, wie lang das Tageslicht ausreicht und noch so einiges. Hat Spaß gemacht und sie ist die Ruhe selbst vor der Kamera und hat Lust auf mehr Bilder – ich freue mich!

Alle Bilder dieses Projektes findet ihr in dieser Galerie. Neben den einzelnen Fotos findet ihr auch ein Info-Kästchen, dem ihr die Meta-Daten entnehmen könnt, so Interesse daran besteht. 

31 Antworten zu 52/7 – 4

  1. Hallo Conny,

    die Eisdecke finde ich großartig! Das mit den Seifenblasen wusste ich noch nicht. Wenn ich das jetzt so bei dir beobachte, gefällt mir dein Projekt. Ich hätte nur nicht den Schwung, das so durchzuziehen. Fotografie ist bei mir oft eine Frage der Stimmung und in meinem Alter wechselt die nahezu stündlich. 😉

    Jörn

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Hi Jörn, schau mal hier: http://www.boredpanda.com/frozen-bubbles-winter-photography-angela-kelly/ Wirklich spannend und ich werde meine Experimente fortsetzen, wenn es noch einmal so kalt wird.

      Freut mich, dass dir mein Projekt gefällt. Es ist nicht immer einfach und ich habe auch mal ´nen Tag dazwischen, wo ich überhaupt keine Lust habe, aber dann heißt es halt, den Schweinehund zu überwinden ;-).
      Außerdem hat das Projekt für mich noch einen weiteren Vorteil: Ich MUSS mich entscheiden für ein Tagesbild und es veröffentlichen. Ich habe eine Festplatte voller Bilder, hatte aber bisher immer große Schwierigkeiten, mich für Fotos zu entscheiden, die ich veröffentlichen möchte und daher ruhen viel zu viele unbeachtet in der Datenbank :-(.

      LG, Conny

      Gefällt mir

      • Hi Conny,

        danke, großartiger Tipp! Diese gefrorenen Seifenblasen sehen super aus! Muss ich auch mal testen!

        Bei mir liegen auch viele Bilder in Lightroom. Mit einigen davon habe ich Pläne (die du schon erraten hast) und andere sind doppelte oder dreifache Versionen von Fotos, die ich schon irgendwo gezeigt habe.

        Inzwischen habe ich auch schon mehrmals darüber nachgedacht, mal einen Cut zu machen und – wie du – mit einer leeren Lightroom-Library weiterzumachen. Geht bei mir nur nicht so einfach, weil ich auch oft mit älteren Bildern arbeite und sie z. B. so bearbeite, dass sie in mein iBook sollen.

        Schwierig …

        Jörn

        Gefällt mir

        • Verfasser

          Jörn, du brauchst doch bloß beim Start von LR die alt-Taste gedrückt halten und kannst dann dann den alten Katalog auswählen und ganz normal damit arbeiten. Wenn’s auf Dauer nerven sollte, kann man den Inhalt des neuen Kataloges einfach in den alten schieben. Denke ich ;-).

          Gefällt mir

  2. Hi Conny,
    auch diese Woche hast Du wieder eine schöne Serie gezaubert. Anders als Du selbst halte ich das Tiefgaragenfoto für eines der stärkeren! Die Gitarre ist sehr schön geworden und auch die Eisbildung auf dem Teich gefällt mir ausgesprochen. 🙂
    Lustig, wie verschieden die Sichtweisen der Menschen sind, oder? Ich sehe das häufig auch in Bezug auf das Feedback auf meine Fotos. Da werden plötzlich Dinge gesehen, die ich ganz anders oder gar nicht sah…

    Gefällt mir

  3. hansekiki sagt:

    Hallo Conny,
    einfach wieder klasse, was Du hier zeigst. Beim iPhone Foto mußte ich etwas schmunzeln… Minusgrade, zittrige, abgefrorene Finger, gute Voraussetzungen ein schönes Wischerfoto 😉 . Ich übe seit einiger Zeit selber mit diesem Effekt, bringe aber irgendwie nix zustande. Das Gitarrenfoto gefällt mir besonders gut aufgrund der Körnung. Aber die Seifenblasen sind der Hammer. Einfaches Equipment und solch eine Wirkung! Die Delle macht’s 😉 Die verlinkten Bilder profitieren natürlich von dem schönen Licht. Aber dieser Trick sitzt ab jetzt in meinem Kopf 🙂 . Wie lange man wohl in solch einer Kälte diese Fotosession durchhält? 😉
    LG kiki

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Hi Kiki, bei der Kälte ist bei mir bei spätestens nach einer 1 Stunde Schluss. Zur iPhonohraphie: ich nutze dafür die App Slow Shutter. Genial, weil du während der Aufnahme auf dem Display siehst, was du tust. LG, Conny

      Gefällt mir

  4. Frau Doktor sagt:

    Großes Kino liebe Conny. Einfach toll was Du uns jetzt zeigst und auch so vielfältig. Diese Woche finde die Gitarre und das iphone-Foto besonders toll, aber auch das letzte mit dem Spiegel, tolle Idee. Liebe Grüße
    Marion

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Danke, Marion. Das iPhone-Bild mag ich auch besonders gern. Es ist eines derjenigen, die ich schon lange mal umsetzen wollte, aber nicht so richtig wusste, wie. LG, Conny

      Gefällt mir

  5. Deine Woche ist mal wieder genial. Die Seifenblasen wollte ich auch mal testen, bei uns war es jedoch noch nicht kalt genug. Ich mag die Gitatre am liebsten.

    Viele Grüße Jürgen

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Hi Jürgen, die Gitarre finde offenbar großen Anklang, freut mich. Ich finde solche Experimente, wie die mit den Seifenblasen, richtig spannend und kann sie nur weiter empfehlen. LG, Conny

      Gefällt mir

      • mausilee sagt:

        Gern geschehen 🙂 Was ich noch spannend finden würde, wäre ein Bild bei dem sich auch das Gesicht spiegelt…Könnte mir da tolle Sachen vorstellen, habe aufgrund deines Bildes auch schon „Spiegelportraits“ auf meinen Notizblock geschrieben 😉

        Gefällt mir

    • Verfasser

      Hi Werner, am Ende des Jahres werde ich jeden Tag wissen, was ich getan habe :-). Zu dem Gitarrenhals fallen einem doch gleich viele schöne Gitarrensongs ein, oder? Schöne, akustische Klänge…. Genesis, Mr. Slow Hand, David Gilmour ……. LG, Conny

      Gefällt mir

  6. tikerscherk sagt:

    Hallo Conny,
    die Bilder dieser Woche gefallen mir bisher am besten. Sie sind so verschieden, und ich bin begeistert von dem Bild der gefrorenen Eisfläche, aber auch des Parkhauses.
    Wirklich toll,- die ganze Woche!

    Gefällt mir

  7. Micha d. sagt:

    Ich finde die idee mit deinem projekt toll. Ich glaube nicht das ich in der lage wäre das so strikt durchzuhalten. Umsomehr ein dickes Kompliment und echt tolle und unterschiedliche bilder.

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Hey Micha, du hast ein Wahnsinns-Projekt durchgezogen, da würdest du dies auch schaffen. Man lernt dabei eine Menge. Vor allem, den Perfektionismus abzulegen :-D. Dank dir für das Kompliment!

      Gefällt mir

  8. Richtig gut, und das jeden Tag. Das Dachfenster ist in seiner Abstraktion mein Favorit, aber auch das Parkhaus, womit du nicht so zufrieden bist, trifft es auf den Punkt. Das iphone-Foto ist ist in dieser Art inzwischen fast ein Klassiker.

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Danke Christian. Ich merke, ich hinke der Zeit wieder einmal hinterher 😉 – wie immer….. 😀 Slow Shutter habe ich gerade erst entdeckt und es ist tatsächlich die erste App, die mich fasziniert.
      Das Dachfenster-Bild gefällt mir auch richtig gut, schön, dass es doch noch ein Favorit werden durfte.

      Gefällt mir

  9. paleica sagt:

    das bild von der gitarre ist wunderbar, aber auch die anderen mag ich unheimlich gern. besonders die abstrakten, dafür hast du einen großartigen blick!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s